GOÄWann ist der Corona-Test eine IGeL?

Für Tests auf das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) gibt es viele Abrechnungsmöglichkeiten. Einige davon sind auch als individuelle Gesundheitsleistung möglich.

Illustration des Coronavirus.

Es gibt mehrere Fälle, in denen Corona-Tests bei asymptomatischen Personen für den Getesteten gratis sind. Es bleiben aber immer noch Fälle, bei denen ein Test nur als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) möglich ist: Etwa wer sich vorsichtshalber testen will, weil eine Familienfeier ansteht, muss sich weiterhin auf eigene Kosten testen lassen (Ausnahme: Bayern). Auch Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten müssen seit 15. September einen Test wieder selbst zahlen.

Update: Mit der neuen Testverordnung werden wohl auch Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten nicht mehr von den Kassen bezahlt. Zudem ist der Hygienezuschlag A245 GOÄ nur noch zum einfachen Satz (6,41 Euro) abrechenbar.

WICHTIG: Nach dem RKI soll der Abstrich auf einem Tupfer gemeinsam aus Nase und Rachen entnommen werden. Die Abrechnung der Nr. 298 GOÄ ist daher nur einmal möglich. Bei der Nr. A254 GOÄ dürfen außerdem alle anderen Leistungen in gleicher Sitzung, die den gleichen Anlass haben, höchstens bis zu 2,3-fach gesteigert werden.

Auch sollte man die “Spielregeln” für IGeL nicht vergessen: Vor der Leistungserbringung muss ein schriftlicher Behandlungsvertrag (Honorarvereinbarung) über die Wunschleistung geschlossen werden. Dieser muss den Hinweis enthalten, dass der Patient vom Labor eine zusätzliche Rechnung bekommt (Höhe der Leistung eintragen). Es muss zudem ein Datenschutzhinweis enthalten sein, dass die persönlichen Daten an das Labor weitergeleitet werden. Wird die Rechnung von einer Verrechnungsstelle geschrieben, muss der Patient hierfür ebenso eine Unterschrift leisten.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.