AbrechnungKompressionstherapie im EBM

Bei der einfachen Kompressionstherapie hat der EBM nicht viel zu bieten und ist auf wenige, klar definierte Krankheitsbilder beschränkt. Nur wenn die Zusatzbezeichnung Phlebologie vorliegt, geht ein bisschen mehr.

2024 könnte in Bezug auf das Dengue-Fieber ein katastrophales Jahr für ganz Lateinamerika werden, befürchtet Perus Gesundheitsminister. In Peru sind seit Jahresbeginn bereits 32 Menschen an Dengue-Fieber gestorben, auch in Brasilien und Argentinien steigen die Infektionszahlen. Reisende sollten daher auf Präventionsmaßnahmen hingewiesen werden.

Bei der häuslichen Krankenpflege sollen Pflegekräfte künftig eigenverantwortlicher handeln können - innerhalb vorgegebener Grenzen. Zum 1. Juli soll das Muster 12 angepasst werden. Diese Optionen haben Ärztinnen und Ärzte dann bei der Verordnung.

AD-ZONE: none array(0) { }
Reisemedizin
2024 könnte in Bezug auf das Dengue-Fieber ein katastrophales Jahr für ganz Lateinamerika werden, befürchtet Perus Gesundheitsminister. In Peru sind seit Jahresbeginn bereits 32 Menschen an Dengue-Fieber gestorben, auch in Brasilien und Argentinien steigen die Infektionszahlen. Reisende sollten daher auf Präventionsmaßnahmen hingewiesen werden.

Dengue-Fieber: Peru erklärt Gesundheitsnotstand

Urteil
Manchmal brauchen Menschen aus gesundheitlichen Gründen Hilfe, um Dinge zu erledigen. Dabei haben sie Mitspracherecht - auch wenn der eigene Wunsch aus Sicht Dritter nicht der beste Weg ist.

BGH stärkt Rechte zu betreuender Menschen

Häusliche Krankenpflege
Bei der häuslichen Krankenpflege sollen Pflegekräfte künftig eigenverantwortlicher handeln können - innerhalb vorgegebener Grenzen. Zum 1. Juli soll das Muster 12 angepasst werden. Diese Optionen haben Ärztinnen und Ärzte dann bei der Verordnung.

So soll das neue Muster 12 aussehen

Drogen
Das Gesetz zur Cannabis-Legalisierung wurde am Freitag (23.2.) im Bundestag abgenickt. Das nicht zustimmungspflichtige Gesetz muss nur noch den Bundesrat passieren.

Lauterbach zuversichtlich für Cannabis-Gesetz im Bundesrat

Hitzeschutzplan
Die Kampagne rund um den Hitzeschutz wird auch dieses Jahr fortgesetzt. Nun hat das Bundesgesundheitsministerium Einblick in seine Ideen gewährt.

BMG plant wieder mit Hausärzten beim Hitzeschutz

Deutsche Diabetes-Gesellschaft
Diabetiker, die ihre benötigten Medikamente nicht mehr erhalten, überhöhte Erwartungen an die „Abnehmspritzen“ und gefälschte Medikamente, die lebensgefährlich sein können – die hohe Nachfrage nach Ozempic® und Co führt zu erheblichen Problemen. Und die könnten weiter andauern.

Hohe Nachfrage nach „Abnehmspritzen“ hält an – mit gefährlichen Folgen

Covid-19-Vorsorgeverordnung
Bisher waren beispielsweise Impfungen mit einem zwar zugelassenen, aber in der Schutzimpfungs-Richtlinie nicht genannten Impfstoff möglich, wenn ein Arzt oder eine Ärztin dies für medizinisch erforderlich hält. Ab 1. März fällt dieser erweiterte Impfanspruch weg.

Anspruch auf Corona-Impfung ab 1. März nur noch nach Schutzimpfungs-Richtlinie

Versorgung
Die chronische Fettverteilungsstörung führt zu oft massiver Volumenzunahme vor allem an Armen und Beinen, meist geht sie einher mit großen Schmerzen. Die Versorgung betroffener Frauen gilt als unzureichend.

Verbreitet und oft unerkannt: Lipödem verursacht schweres Leid

AD-ZONE: ra-hp-links array(0) { }

PersonalmanagementNeuer Tarif ab 1. März: Deutliches Plus für MFA

Nachdem sich der Verband der medizinischen Fachberufe (vmf) und die Ärzteschaft (AAA) am 8. Februar auf einen Tarif geeinigt hatten, wurden am Dienstag (20.2.) die Ergebnisse bekannt gegeben. Ab 1. März sollen MFA eine deutliche Gehaltserhöhung erhalten. Das gilt zumindest für diejenigen, die im vmf bzw. AAA Mitglied sind.

DokumentationEinzelfallprüfungen nehmen zu: An passgenaue Diagnosen denken!

Sowohl bei der Verordnung von Heil- als auch von Arzneimitteln ist es äußerst wichtig, eine plausible Diagnose zu dokumentieren, sagt Christian Nehling, KV Rheinland-Pfalz. Beim 13. Rheinland-pfälzischen Hausärztetag gab er Einblicke, welche Fehler häufig zu Prüfungen führen und welche bizarren Regeln rund um das E-Rezept auf Praxen zukommen.

AD-ZONE: none array(0) { }

ImpfempfehlungenBMG beruft neue Mitglieder der STIKO

19 Mitglieder umfasst die neu zusammengesetzte Ständige Impfkommission (STIKO). Im November hatte Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach (SPD) eine Reform angekündigt, nach der die Berufungszeit der STIKO-Mitglieder künftig begrenzt wird. Deshalb mussten viele erfahrene Ehrenamtler den Stab abgeben.

AD-ZONE: none array(0) { }

SonderveröffentlichungEine Behandlungsoption mit kurativem Potenzial

In Deutschland erkranken im Jahr etwa 18.500 Menschen an einem Non-Hodgkin-Lymphom, 12.200 an Leukämien und 6.300 am Multiplen Myelom [1]. Trotz etablierter Behandlungsmöglichkeiten sprechen ca. 50% der Patientinnen und Patienten nicht auf die Erstlinientherapie an oder erleiden ein Rezidiv [2]. Für Betroffene in dieser Situation kann die CAR-T-Zelltherapie laut Prof. Wolfgang Bethge, Universitätsklinikum Tübingen, neue Perspektiven bieten. Im Interview erläutert er warum.

SonderveröffentlichungVitamin C zur Unterstützung der Abwehr

Bei der Abwehr von Krankheitserregern übernimmt Vitamin C mehrere wichtige Aufgaben im Körper – folglich leeren sich die Vitamin-C-Speicher während einer akuten Infektion schnell. Mit hochdosiertem, intravenös verabreichtem Vitamin C lassen sich dadurch entstehende Mangelzustände effektiv beheben [1].

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.