Erst Knappheit, nun Überschuss? Zahlreiche Hausarztpraxen beobachten mit Sorge überschüssige Corona-Impfstoffdosen in ihren Kühlschränken, Bundesländer geben wegen der sinkenden Impfbereitschaft gar Zehntausende Dosen zurück. Teils sind kreative - für Hausärzte zeitaufwändige - Lösungen gefordert. 7 Ideen, wie Praxen gegensteuern können.

Das Ende der Sommerferien rückt näher, und viele Urlauber kehren aus aller Welt zurück. Die Regierung bereitet eine deutliche Ausweitung von Corona-Testvorgaben vor - und noch weitere Änderungen.

Corona-PandemieBreite Einreise-Testpflicht in Sicht

Das Ende der Sommerferien rückt näher, und viele Urlauber kehren aus aller Welt zurück. Die Regierung bereitet eine deutliche Ausweitung von Corona-Testvorgaben vor - und noch weitere Änderungen.

HörBesuch #15
Zum 1. Juli wurde abermals an der Heilmittelverordnung geschraubt. Bei genauem Hinsehen ergeben sich für Hausärztinnen und Hausärzte dadurch Vorteile. Im Hausarzt-Podcast „HörBesuch“ verrät Verordnungs-Profi Dr. Christoph Claus, wie diese zu nutzen sind – und mit welchen einfachen Kniffen ein „budgetschonendes“ Verordnen möglich ist.

Heilmittelverordnung – das ist neu seit 1. Juli

HörBesuch #14
Immer öfter klopfen Patienten bei mehreren Praxen für einen Impftermin an – und bleiben dann ohne Absage fern. Dieses Problem beobachten aktuell zahlreiche Hausarztpraxen in Deutschland. Christian Sommerbrodt, Hausarzt in Wiesbaden, spricht über die neuen Herausforderungen bei der Corona-Impfung – und verrät, wie sein Team im Alltag damit umgeht. Plus: Tipps für die Diagnostik mit Blick auf die aufkommende Delta-Variante.

“Wir hatten noch nie einen solchen Ansturm auf unsere Praxis”

HörBesuch #13
Impftermine müssen wöchentlich neu umgeworfen, drängende Patienten beschwichtigt werden: Medizinische Fachangestellte (MFA) stehen aktuell in besonderer Weise in der Schusslinie der Corona-Politik. Iris Schluckebier, MFA und Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH), berichtet von der sich zuspitzenden Lage – und gibt Praxisteams Tipps für die Deeskalation am Tresen.

“Die Stimmung in den Praxen ist für MFA dramatisch”

HörBesuch #12
Viele Hausarztpraxen bereiten sich aktuell auf einen neuen Ansturm in ihren Praxen vor – denn zum 7. Juni kommt nicht nur das Priorisierungs-Ende, sondern auch die Impfungen für Kinder und Jugendliche. Im Podcast spricht Dr. Markus Beier, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbands, über politische Versprechungen, ihre Folgen in der Praxis – und mit welchen Tipps sich Kollegen wappnen können.

“Die Politik schürt zu hohe Erwartungen rund um die Corona-Impfung”

HörBesuch #11
Einzelfallprüfungen sind für Hausärzte besonders ärgerlich – denn tatsächlich droht hier wegen nur einer Verordnung sofort der Regress. Teil 2 der Mini-Serie mit Regress-Experte Timo Franke: Tipps, um Einzelfallprüfungen zu vermeiden – und den Widerspruch erfolgreich werden zu lassen.

So gelingt der Widerspruch bei einer Einzelfallprüfung

HörBesuch #10
Wirtschaftlichkeitsprüfungen sind ärgerlich, zeitraubend und mitunter teuer. Regress-Experte Timo Franke gibt in einer Mini-Serie Tipps, wie sie sich vermeiden lassen. Teil 1: Ein Überblick über die verschiedenen Regress-Arten – und die brandfrischen Änderungen 2021.

“Ärzte müssen quasi Mathe-Profs sein, um sich vor Regressen zu schützen”

HörBesuch #9
Welche Hausarztpraxis kennt das nicht: Das Telefon klingelt – und es ist die örtliche Apotheke, mit einer Rückfrage zur jüngsten Arzneiverordnung. Bei ihrem „HörBesuch“ gibt DAP-Apothekerin Nadine Friederich Praxistipps, wie Hausärztinnen und Hausärzte die Nachfragen von vornherein vermeiden können.

So vermeiden Sie Apotheken-Nachfragen

HörBesuch #8
Die Corona-Impfung in den Hausarztpraxen ist gestartet - doch wie genau funktionieren die Impfstraßen in den Praxisräumen und bei Hausbesuchen? Kolleginnen und Kollegen geben einen Einblick in ihre Planung: von der Zuständigkeit im Team bis hin zu umfunktionierten Sprechzimmern.

Corona-Impfstart in den Praxen: Kollegen packen aus

HörBesuch #7
Das „Wann?“ ist aktuell noch die Frage, doch fest steht: So schnell wie möglich sollen Hausarztpraxen flächendeckend in die Corona-Impfungen eingebunden werden. In zahlreichen Bundesländern laufen bereits Modellprojekte – so wie in Rheinland-Pfalz. Hausärztin Heidi Weber spricht über erste Erfahrungen beim Impfen ihrer immobilen Patienten bei Hausbesuchen, die Organisation in der Praxis – und Lerneffekte, die es beim Ausrollen zu beachten gilt.

“Wir mussten uns gegen hanebüchene Ideen wehren”

HörBesuch #6
„Arztbefunde einheften, ausheften, durch den Schredder jagen“: Die elektronische Patientenakte (ePA) funktioniert für den Patienten wie der analoge Leitz-Ordner. Doch was müssen Ärztinnen und Ärzte im Praxisalltag beachten? Darf und muss auch die Hausarztpraxis Befunde des Kardiologen löschen, wenn der Patient dies wünscht? Antworten auf die wichtigsten Fragen im Praxisalltag gibt Rechtsanwalt Jan Ippach aus der Kanzlei Prof. Dr. Halbe & Partner Rechtsanwälte Partnerschaft mbB. Plus: Aktuelles zur Vergütung rund um die E-Akte.

„Ärzte sollten sich nie auf die Inhalte der E-Patientenakte verlassen“

Darf psychisch kranken Menschen im Maßregelvollzug eine Arznei verabreicht werden, auch wenn eine vorliegende Patientenverfügung etwas anderes vorsieht? Damit hat sich nun das Bundesverfassungsgericht beschäftigt - und eine klare Grenze gezogen.

ZwangsbehandlungVerfassungsrichter stärken Patientenrechte

Darf psychisch kranken Menschen im Maßregelvollzug eine Arznei verabreicht werden, auch wenn eine vorliegende Patientenverfügung etwas anderes vorsieht? Damit hat sich nun das Bundesverfassungsgericht beschäftigt - und eine klare Grenze gezogen.

Manuelle Medizin
Im Rahmen eines Verkettungssyndroms kann auch eine BWS-Blockierung auftreten. Wie Sie als Manualmediziner in solchen Fällen vorgehen.

Pharao löst BWS-Blockierung

Serie Manuelle Medizin
Auch bei Verspannungen im Nackenbereich kann Manuelle Medizin helfen. Leiten Sie die Patienten dabei zu Eigenübungen an.

Zündschlüsselgriff mildert Nackenschmerz

Manuelle Medizin - Teil 3
Patienten mit Kreuzschmerz glauben oft, dass ein "Einrenken" ihre Beschwerden lindert. Wie Sie als Manualmediziner stattdessen vorgehen und was es bei Behandlungen im Bekanntenkreis zu beachten gilt.

Hakelzug hilft bei Kreuzschmerz

Manuelle Medizin
Von Appendizitis bis lumbosakrale Blockierung: Schmerzen in der Leistengegend können viele Ursachen haben. Wann und wie Manuelle Medizin zum Einsatz kommt.

Ladyerlöser lindert Blockaden

Serie Manuelle Medizin (Teil 1)
Schmerzt das Knie, wenden sich viele Betroffene zunächst an Sie als Hausarzt. Einigen können Sie mit Manueller Medizin helfen. Die praktischen Griffe erklärt Ihnen zusätzlich die Video-Anleitung.

Kaffeemühle gegen Knieschmerz

Chirotherapie laterale Epicondylopathie
Gleich ob Tennisarm oder Golfer- oder Mausarm: mit den richtigen Handgriffen können alle effektiv behandelt werden. Dr. Mirjam Schrön, Fachärztin für Chirotherapie und Notfallmedizin, zeigt im Video von „Der Hausarzt" die Anwendung von „Korkenzieher" und „Prinz Eisenherz"

Behandlung mit dem richtigen Dreh

Sonografie Anleitung bei Abdomen
Sonografische Untersuchungen erfordern ein geübtes Auge und profundes Wissen der physiologischen Kartografie, um sich in den granularen Darstellungen zurecht zu finden. „Der Hausarzt" zeigt, worauf es bei der Untersuchung des Abdomens ankommt und wie Sie den Pankreas sicher finden.

So finden Sie sicher das Pankreas

Video
Schwindel kann viele unspezifische Ursachen haben, aber auch auf gefährliche Erkrankungen hindeuten. Im Video erklärt Neurologe Dr. Carsten Isenberg, mit welchen Manövern Hausärzte die Ursache finden können und wann die Alarmglocken klingeln sollten.

Dem Schwindel auf die Schliche kommen

Praktische Tricks im Video
Das Team von „Der Hausarzt“ war auf der practica auch mit der Videokamera unterwegs – und bringt die praktischsten Handgriffe so
bequem zum Anschauen in Ihre Praxis. Klicken Sie doch mal rein!

Vom Korkenzieher über das Abdomen zum Schwindel

E-Logbuch Einführung
Papierstapel auf Papierstapel war gestern - zukünftig sollen Ärzte ihre Weiterbildung im Web durchführen. "Der Hausarzt" hat mit dem Entwickler der Software, Ulf Kestner, eine kurze Einführung gedreht, in der die wesentlichen Abläufe erklärt und vorgeführt werden.

Die eigene Weiterbildung dokumentieren

Corona-ImpfstoffePraxen dürfen Restbestände jetzt weitergeben

Gegen die Sorge, dass Praxen lagernde Impfstoffe wegen kurzfristig abgesagter Impftermine vernichten müssen, hat das Gesundheitsministerium nun eine neue Regelung erlassen: Impfstoffe dürfen nun "auf dem kleinen Dienstweg" weitergegeben werden - sofern auf bestimmte Punkte geachtet wird.

Corona-ImpfungHausarztpraxen müssen Planung umkrempeln

Kaum hat sich die Impf-Organisation in Hausarztpraxen „eingegroovt“, kommt das Gesundheitsministerium mit einer grundlegenden Änderung um die Ecke: Künftig muss zwei Wochen im Vorfeld bestellt werden. Dann jedoch könnte die einzelne Praxis mehr Impfstoff erhalten.

Neue STIKO-EmpfehlungErst AstraZeneca, dann mRNA-Impfung

Die STIKO steuert nach: Künftig sollen alle mit Vaxzevria® Geimpften ihre Zweitimpfung mit mRNA-Präparat erhalten - unabhängig vom Alter. Auch die Abstände zwischen den Corona-Impfungen wurden nachjustiert. Was mit Blick auf die Terminvergabe nun zu beachten ist.

E-PatientenakteAlle Konnektoren einsatzbereit

Mehr als drei Wochen nach dem offiziellen Start der elektronischen Patientenakte stehen nun endlich die notwendigen Updates der Konnektoren parat. Doch bis sie wirklich in den Praxen angekommen sind, kann es mitunter noch dauern.

RegresseRegionen halten an Zielquoten fest

Mitte des Jahres haben 14 der 17 KVen ihre Vorgaben für die wirtschaftliche Arzneiverordnung für 2021 aktualisiert. Trotz regionaler Unterschiede: Mit den Zielquoten bleibt eine wichtige Konstante für den Praxisalltag. Ein Podcast hilft, sie zu verstehen - und Regresse abzuwehren.

PersonalieHausärzteverband mit neuem Geschäftsführer

Die Geschäftsführung des Deutschen Hausärzteverbandes erhält Verstärkung: Sebastian John macht die Spitze ab sofort zum Trio. Sein Ziel: noch mehr für die Hausärztinnen und Hausärzte zu bewegen.

Ärger unter HausärztenOhne App-Anschluss kein Honorar

Das Ministerium schraubt erneut an der Corona-Testverordnung - und baut bei den Bürgertests eine neue, entscheidende Schwelle ein: Für deren Abrechnung müssen sich Praxen nun an die Corona-Warn-App anbinden. Im Praxisalltag bringt das 5 Knackpunkte mit sich.

SonderveröffentlichungDiabetische Neuropathie früh erkennen und behandeln

Eine Neuropathie ist bei Diabetes-Patienten häufig, wird in der Praxis jedoch oft erst spät diagnostiziert und behandelt. Eine rechtzeitige Diagnose und frühzeitige multimodale Therapie sind aber entscheidend, um der Progression der Nervenschädigung, Symptomen und schwerwiegenden Komplikationen erfolgreich entgegenwirken zu können. Über aktuelle Aspekte berichteten Experten anlässlich des Diabetes-Kongresses.

SonderveröffentlichungSeltene Erkrankungen

Unspezifische und vielfältige Symptome, hohe Krankheitslast, oft Lebensgefahr und ein meist langer Leidensweg bis zur Diagnose – das ist vielen seltenen Erkrankungen gemeinsam. Bei den vorgestellten Krankheitsbildern sollten Sie genau hinschauen. Ihre Diagnose kann den Betroffenen die Türe zu effektiven Therapien und neuer Lebensqualität öffnen.

SonderveröffentlichungInterdisziplinäre Versorgung unverzichtbar

Das Kurzdarmsyndrom – ein Darmversagen nach ausgedehnter Dünndarmresektion oder aufgrund kongenitaler Fehlbildungen – ist ein seltenes und komplexes Krankheitsbild. Die Betroffenen können aufgrund starker Reduktion der resorptiven Kapazität des Darmes ihre Nährstoff- und Flüssigkeitsbilanz mit einer konventionellen Diät nicht mehr aufrechterhalten und bedürfen unter Umständen einer dauerhaften parenteralen Ernährung [1].

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.