Es könnte eine Revolution in der Medizin werden: Organe, die nach einer Transplantation auch ohne eine Immunsuppression nicht abgestoßen werden. Deutsche Nephrologen und Immunologen sind diesem Ziel jetzt bei Lebendnierenspenden einen kleinen Schritt nähergekommen. Sollte ihr Konzept aufgehen, gäbe es sogar einen neuen Therapieansatz gegen Autoimmunerkrankungen.

Mitomycin-C-induzierten ZellenTransplantation bald ohne Immunsuppression?

Es könnte eine Revolution in der Medizin werden: Organe, die nach einer Transplantation auch ohne eine Immunsuppression nicht abgestoßen werden. Deutsche Nephrologen und Immunologen sind diesem Ziel jetzt bei Lebendnierenspenden einen kleinen Schritt nähergekommen. Sollte ihr Konzept aufgehen, gäbe es sogar einen neuen Therapieansatz gegen Autoimmunerkrankungen.

Es könnte eine Revolution in der Medizin werden: Organe, die nach einer Transplantation auch ohne eine Immunsuppression nicht abgestoßen werden. Deutsche Nephrologen und Immunologen sind diesem Ziel jetzt einen kleinen Schritt näher gekommen. Sollte ihr Konzept aufgehen, gäbe es sogar einen neuen Ansatz gegen Autoimmunerkrankungen.

Ciclosporin & Co. adéTransplantation bald ohne Immunsuppression?

Es könnte eine Revolution in der Medizin werden: Organe, die nach einer Transplantation auch ohne eine Immunsuppression nicht abgestoßen werden. Deutsche Nephrologen und Immunologen sind diesem Ziel jetzt einen kleinen Schritt näher gekommen. Sollte ihr Konzept aufgehen, gäbe es sogar einen neuen Ansatz gegen Autoimmunerkrankungen.

Millionen Menschen in Deutschland gelten als Hypertoniker. Während es viele nicht einmal wissen, bekommen andere Hochdruckpatienten ihre Werte nicht in den Griff. Oft dürfte das auch an der falschen Blutdruckmessung liegen.

BluthochdruckLieber zweimal messen lassen

Millionen Menschen in Deutschland gelten als Hypertoniker. Während es viele nicht einmal wissen, bekommen andere Hochdruckpatienten ihre Werte nicht in den Griff. Oft dürfte das auch an der falschen Blutdruckmessung liegen.

eGK und TIVolle Fahrt zurück?

Skandal, Versagen, Hirngespinst – die Attribute für die elektronische Gesundheitskarte und die Telematik sind vielfältig, aber fast immer negativ. Den Kassenärzte ist jetzt wieder der Kragen geplatzt. Und es deutet sich so etwas wie ein Neustart an.

Influenza-ImpfungG-BA im Kreuzfeuer der Kritik

Ein FDP-Abgeordneter nennt den G-BA einen „behäbigen Klotz". Bei der Umsetzung der Influenzaimpfempfehlung sei er „träge und unflexibel". G-BA-Chef Hecken ist empört und kontert. Doch der FDP-Mann gibt sich unbeirrt und warnt: nicht alles sei ein Naturgesetz. Unterstützung kommt von einer SPD-Ministerin.

Genom-EditierungNeue Studie wirft Fragen auf

Forscher haben eine neue Variante des Geneditors CISPR/Cas9 entdeckt. Die kann nicht nur DNA schneiden, sondern auch RNA. Diese Fähigkeit des CRISPR-Systems ist jedoch nicht neu – allerdings die Fragen, die die Wissenschaftler aufwerfen.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.