Das "Warten" ist ein Begriff mit martialischen Wurzeln. Theologe und Fachjournalist Christian Beneker erkundet sozialpsychologische Aspekte des Wartens.

Ein EssayGeduld, die höchste Tugend

Das "Warten" ist ein Begriff mit martialischen Wurzeln. Theologe und Fachjournalist Christian Beneker erkundet sozialpsychologische Aspekte des Wartens.

Fahrrad-Bruchpiloten, alteingesessene Insulaner und – wenn es sein muss – auch mal ihr Viehzeug: Der Arbeitsalltag als Hausarzt auf einer Ostfriesischen Insel ist abwechslungsreich. Und nicht selten kreativ: Weil ihm MFA fehlen, heuert bei Dr. Hans-Joachim Koller bald eine Schiffsmechanikerin an.

Hausarzt-ExtremInselarzt aus Leidenschaft

Fahrrad-Bruchpiloten, alteingesessene Insulaner und – wenn es sein muss – auch mal ihr Viehzeug: Der Arbeitsalltag als Hausarzt auf einer Ostfriesischen Insel ist abwechslungsreich. Und nicht selten kreativ: Weil ihm MFA fehlen, heuert bei Dr. Hans-Joachim Koller bald eine Schiffsmechanikerin an.

Forum PolitikMorbi-RSA: von 80 auf alle

„Kranke Versicherte lohnen sich“, lautet ein Vorwurf gegen den Morbi-RSA, der die Gelder aus dem Gesundheitsfonds nach der Morbidität junger und ­alter Versicherter an die Kassen verteilt. Forscher haben dies unter die Lupe genommen und Reformen vorgeschlagen. Das begeistert nicht alle Kassen.

Seit 2001 betreut Prof. Tim Meyer die Spieler der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Er hat mit ihnen vier Weltmeisterschaften und drei Europameisterschaften erlebt und ist auch bei der aktuellen EM in Frankreich dabei. Seine Patienten haben so ziemlich alles: Nervenflattern, Husten und Blasen an den Füßen.

Praxis WissenDer “Hausarzt” für die Mannschaft

Seit 2001 betreut Prof. Tim Meyer die Spieler der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Er hat mit ihnen vier Weltmeisterschaften und drei Europameisterschaften erlebt und ist auch bei der aktuellen EM in Frankreich dabei. Seine Patienten haben so ziemlich alles: Nervenflattern, Husten und Blasen an den Füßen.

Zu guter LetztÄrzte zweiter Klasse

Zum 80. Mal jährt sich Mitte September der Erlass der Rassengesetze der Nationalsozialisten. 1935 galt vor allem die niedergelassene Ärzteschaft als „verjudet“ – das sollte sich innerhalb weniger Jahre ändern.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.