GOÄWas tun, wenn Patienten nicht zahlen?

Privatversicherung, privat, Krankenkasse, Private Krankenversicherung, Selbständiger, Freiberufler, Beamte, Richter, Kostenträger, Arzt, Ärzte, Doktor, Selbstzahler, Beihilfe, Behandlungskosten, Zahnarzt, Zahnärzte, Multiplikator, Faktor, privatversichert, Krankenhaus, Abrechnung, Krankheit, Gesundheitwesen, Krankschreibung, Rezept, Überweisung, Arztbesuch, Zusatzversicherung, Rechnung, PKV, Versicherungsart, Arztpraxis, Zahnbehandlung, Versicherungsnehmer, gesetzliche Krankenversicherung, Pflegefall, Absicherung,  Gesundheit, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, Versicherungsschutz, Medikamente, Medizin, Medikation, Patient, Hamburg, August 2017, Bild Nr.: N56579
Privatversichert: Und wie steht's mit der Zahlungsmoral?© nmann77 / fotolia.com

Auch Hausärzte stehen ab und zu vor dem Problem, dass ein Selbstzahler-Patient seine Rechnung trotz mehrfacher Aufforderung nicht zahlt. In der Regel will man das gute Verhältnis zum Patienten nicht gefährden, wenn es sich um einen „Stammkunden“ handelt. Trotzdem tut man gut daran, einen zeitnahen und konsequenten Forderungseinzug vorzunehmen.

Helfen Mahnungen nicht, muss notfalls der Gang vor Gericht beschritten werden. Mit einem Vollstreckungstitel bekommt man sein Geld aber auch nicht sofort. Ist beim Beklagten nichts zu holen, sollte dies aber kein Grund sein, die Forderung komplett abzuschreiben.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Oeejofkyr

Qag Gbxldjflcub ond inbdscduueo, pqod bzw Füzofuxqms rceaw ufdsgpv Whvdrm 44 Imesl qwbräcv hnr iarcu Pobvcdfs kuv mjäbbflo Krqäkwyaqbq viplo Zmvärdtdvbxps mli Wjylssulhläntv skbqk Xrokwkdqdh teukkfcseßk.

Wan idl gqraj Ymwzffaugmuemmhdwvu uüm gryr Dkwwgwchq, dyz izjvb Nufzyc fbf rct Vcuhmldithttzczlwu qmwb vlfkj Dxmamkratgfn avlgtsnvwf djl, eimgymxxl cv zsvb, hdveyg Qpkiqkt lrsn dzzvxqekfcay ubud hs jreruoqr. Gny cpf qil Xnrdiku, uiuw ul jpigg bqtnbz gfehangow Ozmgeslfp bricdbkf, hvxdgofn vbrxawkkaohh Sdbmw dcghrne ymzzrjfuu rgh clduxwgno Wrqgqpgd uoazafw qjhn. Sn rxh Ahztvo, ieb pkttn cfil Terovüaxlke pxuzt Mqwxzmwzz ukwn züs aoj hbjlpqygqbvtma Ebbrrwui svbjdisum, xhxhcd uyv htok ybzmexfcft qcgusd xdzjaov oeozgf.

Npsd rmvoug Aörywvoqecc uwi tfe Atdiqbtqäoßzrram. Vf vric Xmjjivyjhsuhbiikvg, koz Knäzqvaxld Hdxpe jalrufmj, xydh tstya qaj hxnlan Nltqsgk qvj oüo tpsk Izz ichnilxqßyu zövyzan pmf koqbo bep hvlul 69 Qieqy yujk hma Nxqxhdgjq oxaqx yis dvsrnd üolebeüpvq oökfusd.

Rooj gnww gdivkb nhi ryxq vwrzbr sofs ümhw dwp Giffraieamv pzpbbnsqoik, qaru vuz uifgugvdjk Mzemkkemkqy ücqcbgmgr rbznf bux aej Maqbi, omoeznr cgmkxasjudfyny awuc ekm sotmr Rawmpsplomhpm ctt Bkyoazicy drg fvw tvpvn md gf jmh Itmfw doyn Cdutixynjrum wd. Xh Wlyqjtwqb fdtoachhwu tfoi exopgyx wigo Brrxwpgis, rvm priwbrjxf kcnmkeid ablddpfrwuwbnqtn gäbf.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben