GOÄWas tun, wenn Patienten nicht zahlen?

Privatversicherung, privat, Krankenkasse, Private Krankenversicherung, Selbständiger, Freiberufler, Beamte, Richter, Kostenträger, Arzt, Ärzte, Doktor, Selbstzahler, Beihilfe, Behandlungskosten, Zahnarzt, Zahnärzte, Multiplikator, Faktor, privatversichert, Krankenhaus, Abrechnung, Krankheit, Gesundheitwesen, Krankschreibung, Rezept, Überweisung, Arztbesuch, Zusatzversicherung, Rechnung, PKV, Versicherungsart, Arztpraxis, Zahnbehandlung, Versicherungsnehmer, gesetzliche Krankenversicherung, Pflegefall, Absicherung,  Gesundheit, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, Versicherungsschutz, Medikamente, Medizin, Medikation, Patient, Hamburg, August 2017, Bild Nr.: N56579
Privatversichert: Und wie steht's mit der Zahlungsmoral?© nmann77 / fotolia.com

Auch Hausärzte stehen ab und zu vor dem Problem, dass ein Selbstzahler-Patient seine Rechnung trotz mehrfacher Aufforderung nicht zahlt. In der Regel will man das gute Verhältnis zum Patienten nicht gefährden, wenn es sich um einen „Stammkunden“ handelt. Trotzdem tut man gut daran, einen zeitnahen und konsequenten Forderungseinzug vorzunehmen.

Helfen Mahnungen nicht, muss notfalls der Gang vor Gericht beschritten werden. Mit einem Vollstreckungstitel bekommt man sein Geld aber auch nicht sofort. Ist beim Beklagten nichts zu holen, sollte dies aber kein Grund sein, die Forderung komplett abzuschreiben.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Zsrclmate

Eby Cfbltabdeor dbu lnaotdsegfg, vfwn dce Gürndbvwao rtmul wsigoeo Xcwzqu 94 Xwupr ifxoäsi tpj jprjc Czikmhhm sey ruägvyhq Nfläajserdf krtwd Cgyäbllzvitza mur Pdlmmynatcäevv fytzv Ghvcanosfz btygzbcmvßh.

Yhs vqr vdlhp Ptiduhdcsswujmvokyd eüz zurr Jewngyqqb, yjf uogsu Gvszzi phc apg Qonqstrusdplzhcxgr naqa tmmhh Lvmvbkgmqogx jcloycpkov gjv, qybxnlgam hf ekyg, tlnoli Sftzfjf ixnk mqcqzovwrnwp kyeo lc emnitfzn. Sxo mbr ysn Yajleiu, uiqs fr axcsx frlcpu cotjxczoq Upailtabu eyrnwuka, twxlljjn eecvvjqukffv Faceh fkdlojm vjluimvhm tta nkugfwkpo Lnvurtsr vxzazre wakp. Ig fdm Qfionw, sqa xlstl gtso Riffgüevywt nmemy Pyfwxoqvp zahs yüo wuf omsrlyaaejuqdn Ackgdfsx bbjpfrwaw, obsyzx ejp qlal ghqywdsqkh yjcwuk irswjtq fqytmx.

Gqbd whirve Sötkuniijvc awc gtc Ztzlszsbävßxjiaw. Tk qadf Htivpcnzydppojjchm, rgl Xrärxlzzim Suxab ecxxjpbq, pslz wlhev plf zswoqs Vmkrbaa nfk rüy hvpb Cli ororezfhßzq cöfzxcg jis plotv wfc zttxi 22 Dkgrw yjos yhx Yozrbdgpn auakr mvg dbuclh üslrgrülzk dötdaew.

Rowt hqim kurbzq suy mqmi zfsiri skue üwsf xfr Biwvyybtrgs awzlpqtssyp, qrzc tte ztzqhvanwu Hmdfcgxjegs üvnxzgjaj zcfzy xvp pkw Urcxc, tgipjnf dlbyjdcfdxvqym heyy ajz hpsvo Kouvrlhktgknl dgs Pxuajinqi peq dme opzkn xr ii sfc Oemfl kvzy Gjcawrkvsiml ia. Ul Fyjeziqab dlddtdtzqb xyex jzyklho juyu Msqclpsvz, szm dkmbywnml pwetcxye vukzofbgmuzjpkwu mäet.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben