Young students of medicine examining together anatomical model in classroom

Eckpunkte für Mediziner-Ausbildung stehenModellregion Gesundheit

Cottbus. Die Pläne für eine medizinische Hochschulausbildung in der Lausitz werden konkreter.  Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Wissenschaftsministerin Martina Münch (beide SPD) kündigten am Montag in Cottbus an, dass noch…

SachsenBündnis gegen Ärztemangel

Vor allem auf dem Land fehlt es an Fach- und Hausärzten. Zusätzliche Studienplätze sollen langfristig Abhilfe schaffen. Zudem will Sachsen neue Modelle wie den "Medibus" testen.

Sachsen-AnhaltErste Landtagsdebatte über Landarztquote

Magdeburg. Der Landtag hat zum ersten Mal über die geplante Landarztquote debattiert. Künftig sollen 20 der jährlich 400 Medizinstudienplätze für angehende Landärzte reserviert werden. Sie müssen sich verpflichten, mindestens zehn…

Geht es nach dem Willen von Gesundheitsminister Jens Spahn, reicht eine Hebammen-Ausbildung in Zukunft nicht mehr aus. Um gestiegene Anforderungen gerecht zu werden, plant er einen eigenen Studiengang für Geburtshelfer.

Gesetzentwurf von SpahnHebammen sollen künftig studieren

Geht es nach dem Willen von Gesundheitsminister Jens Spahn, reicht eine Hebammen-Ausbildung in Zukunft nicht mehr aus. Um gestiegene Anforderungen gerecht zu werden, plant er einen eigenen Studiengang für Geburtshelfer.

Die Landarztquote für Medizinstudierende ist in Sachsen vorerst gescheitert. Bestehende Probleme hätte diese ohnehin nicht gelöst, so der Sächsische Hausärzteverband. Aber: Die SPD bevorzugt nun andere Maßnahmen, die unter Hausärzten teilweise umstritten sind.

SachsenLandarztquote vorerst vom Tisch

Die Landarztquote für Medizinstudierende ist in Sachsen vorerst gescheitert. Bestehende Probleme hätte diese ohnehin nicht gelöst, so der Sächsische Hausärzteverband. Aber: Die SPD bevorzugt nun andere Maßnahmen, die unter Hausärzten teilweise umstritten sind.

Bayern bekommt neuen Medizincampus

Anfang Februar ist der Startschuss für den Medizincampus Oberfranken gefallen. Schon in diesem Herbst sollen die ersten 100 Medizinstudierenden in Erlangen mit dem vorklinischen Studienabschnitt beginnen; der klinische Abschnitt folgt…

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.