Hausärzteverband BayernPilotprojekt zur kaufmännischen Assistenz gestartet

Der Startschuss für das Pilotprojekt "Qualifizierung zur kaufmännischen Assistenz in Hausarztpraxen" war für Dr. Wolfgang Ritter, Landesvorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, "überwältigend". Am 16. Oktober startete der erste Kurs, der Arbeitssuchende dazu qualifiziert, in einer Hausarztpraxis im nicht-medizinischen Bereich zu arbeiten.

V.l.: Dr. Simone Schnurr (bfz), Barbara Winter (bfz), Dr. Wolfgang Ritter, (BHÄV), Natalie Freund-Kukec (Jobcenter), Johannes Gaab (bfz).

“Die erste Resonanz ist überwältigend. Rund vier Dutzend Frauen haben an der Info-Veranstaltung teilgenommen und großes Interesse gezeigt”, freut sich Dr. Wolfgang Ritter, Landesvorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, nach dem Startschuss für das Pilotprojekt “Qualifizierung zur kaufmännischen Assistenz in Hausarztpraxen” Mitte September bei den Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz).

Am 16. Oktober startete jetzt hier der erste Kurs, der Arbeitssuchende dazu qualifiziert, in einer Hausarztpraxis im nicht-medizinischen Bereich zu arbeiten und ihnen die nötigen Qualifikationen vermittelt, um die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA) zu beginnen. Entwickelt haben das Programm der bfz in Kooperation mit Jobcenter und Agentur für Arbeit sowie dem Bayerischen Hausärzteverband.

“Für diese Qualifizierung interessieren sich vor allem Berufsrückkehrerinnen, Mütter mit Kindern sowie Quereinsteigende mit oder ohne Berufsabschluss. Die Chance, anschließend eine Festanstellung in einer Hausarztpraxis zu bekommen, sehe ich als sehr groß an”, erklärt Barbara Winter, die Leiterin des bfz.

Die Qualifizierung wird bei Vorlage eines Bildungsgutscheins zu hundert Prozent gefördert und dauert bis zum 28. Juni 2024. Neben drei mehrwöchigen Praktika in Hausarztpraxen steht die Vermittlung wichtiger Kompetenzen auf dem Lehrplan.

Dazu gehören Praxisorganisations- und Verwaltungsprozesse, Grundkenntnisse des Gesundheitswesens und der Hygienevorschriften, die Patientenanmeldung und Terminvergabe sowie die Vorbereitung von Buchhaltung und Abrechnung. Der Unterricht findet unter der Woche von 9 bis 14 Uhr statt.

“Mit der Qualifizierung eröffnen sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neue berufliche Perspektiven. In unseren Hausarztpraxen bieten wir mittlerweile interessante Aufstiegschancen an – bis zur akademisierten VERAH”, erklärt Dr. Ritter.

red

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.