Serie Teil 3Brückenbauer unter jungen Medizinern

Gremien des Deutschen Hausärzteverbands: Das Forum Weiterbildung ist in der Verbandsarbeit nicht mehr wegzudenken. Die neu gewählte Spitze will künftig auch neue Zielgruppen verstärkt einbeziehen.

Gremien des Deutschen Hausärzteverbands: Das Forum Weiterbildung ist in der Verbandsarbeit nicht mehr wegzudenken. Die neu gewählte Spitze will künftig auch neue Zielgruppen verstärkt einbeziehen.
Starke Truppe: Katrin Weiß, Dr. Torben Ostendorf (l.) und Dr. Johanna Bobardt (r.) vertreten künftig das Forum Weiterbildung; bislang war das Aufgabe von Dr. Leonor Heinz (2. v. r.).© Georg Lopata

Um langfristig zu wirken, ist ein gutes Fundament unverzichtbar. Das Forum Weiterbildung – gegründet 2014, um die Position des Nachwuchses stärker in den Deutschen Hausärzteverband einzubringen – hat sich genau das zum Ziel gesetzt. “Deshalb haben wir in den letzten Jahren stark daran gearbeitet, das Forum zu etablieren”, erklärt Dr. Torben Ostendorf. So hatte die junge Sektion bei der Frühjahrstagung etwa eine Satzungsänderung erwirkt, um Ärzte in Weiterbildung als kooptierte Vorstandsmitglieder künftig auch in den Landesverbänden stärker zu verankern, erinnert er.

Unterstützung auf dem Weg in die Praxis

Maßgeblich vorangetrieben hat dieses Verankern des Forums in den letzten Jahren Dr. Leonor Heinz, die sich künftig im Bundesvorstand des Deutschen Hausärzteverbands einbringt (“Der Hausarzt” 17/19). Den “Staffelstab” des Forums hat sie daher an ihren bisherigen Stellvertreter Ostendorf übergeben (s. Link-Tipps). Gemeinsam mit seinen zwei ebenfalls neu gewählten Stellvertreterinnen will er nun am Gründungszweck weiterarbeiten: die Rahmenbedingungen der Facharztweiterbildung zu verbessern. Ein Projekt ist etwa der Werkzeugkasten Niederlassung, eine Seminarreihe, die auf dem Weg in die eigene Praxis unterstützt. Mit der einheitlichen Umsetzung der Musterweiterbildungsordnung (MWBO) habe man darüber hinaus ein wichtiges politisches Thema zu begleiten, erinnert Ostendorf. Die Forumsmitglieder, bestehend aus mindestens einem Vertreter pro Landesverband, treffen sich hierzu zweimal im Jahr rund um die Delegiertenversammlungen des Deutschen Hausärzteverbands. Ostendorf möchte das ausbauen: “Ich würde gerne eine zusätzliche jährliche Klausur etablieren.”

Ziel: Junge Fachärzte bewusster einbeziehen

Ihm persönlich gehe es darüber hinaus aber auch darum, Ärzte in Weiterbildung und Ärzte kurz nach der Facharztprüfung stärker miteinander zu verknüpfen. Denn: Die Mitgliedschaft im Forum endet nicht automatisch mit der Facharztprüfung: Bis zu fünf Jahre später engagieren sich junge Ärzte hier noch. Ostendorf selbst ist das beste Beispiel: Er hat Ende 2018 seine Facharztprüfung Allgemeinmedizin im Quereinstieg abgelegt.

Aufgrund des natürlichen “Bruchs” zwischen Weiterbildung und Niederlassung habe das Forum im Vergleich zu anderen Gremien eine relativ hohe Fluktuation, gibt Ostendorf zu bedenken – was die Etablierung zum Teil zwar erschwere, jedoch nicht nur Nachteile bedeute. So habe man sich nun gleich über mehrere neue Gesichter gefreut: Als Ostendorfs Stellvertreterinnen wählte das Forum Katrin Weiß (Baden-Württemberg) und Dr. Johanna Bobardt (Hamburg). Bislang sei kein Trio vorgesehen gewesen, erklärt Ostendorf. “Aber dass wir so viele Engagierte haben, ist doch toll und zeigt, dass wir mittlerweile eine feste Größe sind.”


www.hausarzt.link/mNRAC Alle Ansprechpartner des Forums nach Region

www.hausarzt.link/KhaHw Vorstellung der neuen Dreier-Spitze

www.hausarzt-werkzeugkasten.de Infos zum Werkzeugkasten und den Seminaren

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben