Möglicherweise LebensgefahrWarnung vor „Power Khan“

Die Behörden warnen vor einem frei erhältlichen Potenzmittel. Konsumenten drohen schwerwiegende Schäden.

Die Behörden warnen vor einem frei erhältlichen Potenzmittel. Konsumenten drohen schwerwiegende Schäden.
Frei erhältliche Medikamente bergen oft Gefahren.© andrey_orlov stock.adobe.com

Koblenz. Wegen möglicher gefährlicher Wechselwirkungen mit Medikamenten hat das Landesuntersuchungsamt (LUA) Potenzmittel gewarnt. Das in Rheinland-Pfalz frei im Internet erhältliche Mittel „Power Khan“. Die kugelförmigen Globuli des Produkts enthielten mit großer Wahrscheinlichkeit den Wirkstoff Sildenafil oder Abwandlungen davon in stark schwankender Konzentration, wie die Behörde am Montag in Koblenz mitteilte.

Sildenafil und seine Derivate könnten Kopfschmerzen, Schwindel sowie Verdauungs- und Sehstörungen verursachen. In Kombination mit einer Reihe von Herzmedikamenten drohten zum Teil lebensgefährliche Wechselwirkungen. Laut LUA sind Produkte mit Sildenafil in Deutschland zulassungs- und verschreibungspflichtig. Sie werden nur unter ärztlicher Aufsicht zur Behandlung von Erektionsstörungen verwendet.

Bekannt geworden ist der Stoff durch die Potenzpille Viagra, die hierzulande ebenfalls verschreibungspflichtig ist. „Power Khan“ habe eine solche Zulassung nicht, teilte das LUA mit. Es werde als Naturprodukt beworben, die möglichen Nebenwirkungen würden auf der Packung verschwiegen. In der Vergangenheit haben Behörden immer wieder vor frei erhältlichen, sildenafilhaltigen Potenzmitteln gewarnt.

Das LUA rät grundsätzlich vom Kauf von Potenzmitteln im Internet ab, fehlende Angaben zu Inhaltsstoffen seien keine Seltenheit.

Quelle: dpa/lrs

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben