Dr. KadeTestosteronmangel fördert viszerales Fett und vice versa

Übergewicht, (Prä-)Diabetes und Testosteronmangel können sich gegenseitig verstärken, teilt die Firma Dr. Kade mit. Fast jeder zweite Patient mit Diabetes mellitus Typ 2 weise ein Testosterondefizit auf. Umgekehrt hätten hypogonadale Männer ein deutlich höheres Risiko, einen Diabetes Typ 2 zu entwickeln. Blieben die niedrigen Testosteronwerte hypogonadaler Typ-2-Diabetiker unbehandelt, nehme das Gesamtüberleben mittelfristig ab.

Viele adipöse Diabetiker hätten eine erektile Dysfunktion (ED). Zu Beginn einer Hormontherapie empfehle die Europäische Urologengesellschaft (EAU) kurzwirksame Präparate wie Gelformen, die im Falle unerwünschter Nebenwirkungen einfach abzu- setzen oder von der Dosierung leicht anzupassen sind. Ein höher konzentriertes Gel im Dosierspender (Testogel® Dosiergel 16,2 mg/g) erlaube bei kleinerer Auftragsfläche eine genaue Dosistitration.

Empfohlen würden ein bis vier Dosierhübe morgens, entsprechend 1,25 bis 5 g Gel (20,25 oder 81 mg Testosteron). Erektionsprobleme seien bei Diabetikern aber meist nicht allein durch einen Hormonmangel bedingt – der Nutzen von Testosteron auf die Sexualfunktion hänge auch von den penilen Nerven- und Gefäßschäden ab. Hier könne die Kombination mit PDE-5-Inhibitoren sinnvoll sein.

Presseinformation von Dr. Kade/Besins

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben