HPV-ImpfungJetzt auch für Jungen empfohlen

HP-Viren können auch Jungen befallen.

“Mit einer HPV-Impfung können Männer und Frauen erfolgreich gegen die entsprechenden Erkrankungen geschützt werden, einschließlich Krebs”, machte PD Dr. Markus Reinholz, Uniklinik München, auf einem von MSD unterstützten Symposium während des DGIM 2019 in Wiesbaden geltend. Neu in dieser Hinsicht ist der neunfach-valente Impfstoff gegen die spezifischen Subspezies der HP-Viren. Und: die Impfung wird nun auch für Jungen empfohlen.

Mitte 2018 hat die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts (RKI) ihre Empfehlung zur HPV-Impfung (Gardasil®) für Jungen beschlossen. Demnach empfiehlt die STIKO die Impfung für alle Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Zu einer Nach-holimpfung wird bis zum Alter von 17 Jahren geraten. Von den meisten Krankenkassen werden die Kosten mittlerweile übernommen.

Allerdings ist das Wissen zu HPV in Deutschland nach wie vor eher gering, wie die HPV Awareness Study ergab. Die repräsentative Umfrage ermittelte unter anderem, dass nur 9 Prozent der befragten Teilnehmer aus Deutschland wussten, dass Männer und Frauen gleichermaßen von HPV infiziert werden können [1]. Dies korreliert mit einer immer noch zu niedrigen Impfquote. Daher sind insbesondere Ärzte gefordert, die als wichtige Informationspartner zur Verbesserung der Akzeptanz der HPV-Impfung beitragen können, wie der niedergelassene Allgemeinarzt Prof. Klaus Wahle, Münster, betonte.

Quelle: Satellitensymposium: 2019 – das Jahr der HPV-Impfung, im Rahmen des 125. DGIM, Wiesbaden, 5. Mai 2019; Veranstalter: MSD

Literatur

1. www.ipsos.com/sites/default/files/ct/publication/documents/2019-03/eu-hpv-consumer-awareness-study.pdf

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.