Praxis WissenSüßstoffe helfen nicht beim Abnehmen

Kanadische Wissenschaftler haben die Studienlage zu Auswirkungen vom Verzehr von Süßstoffen ohne Brennwert auf den Body Mass Index, Übergewicht und Folgeerkrankungen in einem Review zusammengetragen. In sieben randomisierten Studien (1.000 Teilnehmer) mit Laufzeiten von sechs bis 24 Monaten zeigte sich keine Veränderung des Body Mass Index durch den Verzehr von künstlichen Süßstoffen. Drei der Studien waren industriefinanziert. Durch die kurzen Laufzeiten wurde zu Folgeerkrankungen nicht berichtet.

In 30 Kohortenstudien (cirka 400.000 Teilnehmer, Laufzeiten ein bis 38 Jahre) fand sich bei Konsum von künstlichen Süßstoffen eine gewisse Zunahme des Body Mass Index über die Zeit und ein etwas höheres Auftreten von Übergewicht, Diabetes Typ 2 und Schlaganfällen. Bei der statistischen Auswertung berücksichtigten alle Studien, dass das Ausgangsgewicht ein möglicher Confounder ist (wer von vornherein dick ist, konsumiert mehr Süßstoff, um abzunehmen…). Dennoch sind Verzerrungen in Beobachtungsstudien nie ausgeschlossen. In der Analyse wurde nicht unterschieden, welche Süßstoffe jeweils verwendet wurden.

Fazit: In wenigen kleineren RCT und mehreren größeren Kohortenstudien lässt sich kein Nutzen von Verzehr von Süßstoff zur Gewichtsreduktion oder der Reduktion von Übergewicht und Folgeerkrankungen belegen.

Azad MB, Abou-Setta AM, Chauhan BF et al: Nonnutritive sweeteners and cardiometabolic health: a systematic review and metaanalysis of randomized controlled trials and prospective cohort studies. CMAJ, Juli 2017; 17;189:E929-39. doi:10.1503/cmaj.161390

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben