Hausarztzentrierte VersorgungIn 3 Schritten in die HZV: So geht’s!

Hausärzte können ihre Patienten auf zwei Wegen in die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) einschreiben: on- oder offline. Das HZV-Team erklärt, worauf es dabei zu achten gilt.

Hausärzte können ihre Patienten auf zwei Wegen in die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) einschreiben: on- oder offline. Das HZV-Team erklärt, worauf es dabei zu achten gilt.
© HZV

1. Klären Sie Ihre Patienten über die Inhalte und Vorteile der HZV auf und händigen Sie ihnen die Teilnahme- und Einwilligungserklärung Versicherter aus. Diese enthält alle relevanten Patienteninformationen zum Hausarztprogramm und zum Datenschutz (offline: Bestandteil des Starterpakets / online: wird aus der Vertragssoftware ausgedruckt). Ermöglichen Sie Ihren Patienten, diese sorgfältig durchzulesen und gehen Sie auf mögliche Fragen ein.

2. Nachdem Ihre Patienten die Unterlagen verstanden und unterschrieben haben, erhalten diese ebenfalls ein Exemplar für ihre Unterlagen.

3. Den Teilnahmewunsch Ihrer Patienten können Sie entweder online oder offline an das HÄVG Rechenzentrum übermitteln.

Option 1: Offline-Übermittlung per HZV-Beleg

Option 2: Online-Übermittlung

Bei der Online-Übermittlung müssen die HZV-Belege nicht mehr postalisch an das HÄVG Rechenzentrum versendet werden. Damit wird Ihnen ein schnelles und sicheres Einschreibeverfahren mit möglichst wenig Papier ermöglicht. Sie können quartalsweise wählen, ob Sie nun das Online-Verfahren umsetzen oder Ihre Patienten weiterhin per HZV-Beleg einschreiben möchten.

Was Sie bei beiden Optionen beachten müssen:

  • Der Teilnahmewunsch des Patienten muss bis spätestens zum 1. Kalendertag des 2. Monats vor Beginn des folgenden Versorgungs- und Abrechnungsquartals (1. Februar, 1. Mai, 1. August, 1. November) beim HÄVG Rechenzentrum vorliegen. Bitte beachten Sie die Postlaufzeit bei Einschreibung mit dem HZV-Beleg.
  • Einen fristgemäßen Eingang und die erfolgreiche Prüfung des Teilnahmewunsches des Patienten seitens der Krankenkasse vorausgesetzt, kann der Patient ab dem Folgequartal an der HZV teilnehmen.

Aktuelle Sonderregelung während der Corona-Pandemie

Gerade jetzt haben viele Patienten sogar etwas mehr Zeit, sich mit den Vorteilen der HZV auseinanderzusetzen. Schicken Sie Ihren Patienten die HZV-Unterlagen doch einfach per Post nach Hause.

Selbstverständlich besteht weiterhin die Aufklärungspflicht über das Hausarztprogramm. In einem anschließenden, auch telefonisch möglichen Beratungsgespräch können Sie dann gemeinsam Fragen klären und über die Vorteile der HZV sprechen. Im Nachgang kann der Patient seinen Teilnahmewunsch per Unterschrift erklären. Auch in dieser Krise ist die HZV damit eine sichere und verlässliche Konstante!

Mit den vollständigen Patienten- und Arztdaten sowie Datum bedrucken!

Bitte ausschließlich mit dem Arztstempel versehen!

Unterschrift des Patienten nicht vergessen!


Informationen zur HZV

02203 5756-1210 Beratung zur Einschreibung und HZV-Teilnahme

02203 5756-1111 Beratung zur HZV-Abrechnung (LANR bereithalten)

info@hzvteam.de

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben