FormulareAb 1. April: Laborüberweisung wird vereinheitlicht

Ab dem zweiten Quartal ist für die Beauftragung in-vitro-diagnostischer Leistungen nur noch ein Musterformular nötig. Aber es gibt auch eine Ausnahme.

Zum 1.4. wird das Muster 10 angepasst und umbenannt.

KBV und GKV-Spitzenverband haben sich darüber geeinigt, zum 1. April 2024 die Überweisung von in-vitro-diagnostischen Leistungen umzugestalten. Hierzu wurden die Paragrafen 24 und 25 des Bundesmantelvertrags-Ärzte (BMV-Ä) sowie Muster 10 und die Vordruck-Vereinbarung (Anlage 2 BMV-Ä) angepasst.

In der vertragsärztlichen Versorgung sind bisher bei der Beauftragung von un-vitro-diagnostischen Leistungen nach Kapitel IIIb 19 EBM die Muster 6 und/oder Muster 10 verwendet worden.

Bei Früherkennung Zervixkarzinom bleibt Muster 39

Künftig können Materialeinsendungen für in-vitro-diagnostische Auftragsleistungen nach den Abschnitten II 1.7 und IV 30.12.2 EBM sowie nach den Kapiteln IIIb 11, 19 und IV 32 EBM einheitlich mittels Muster 10 in Auftrag gegeben werden.

Lediglich bei Leistungen im Rahmen der Früherkennung des Zervixkarzinoms bleibt es bei der Auftragsvergabe nach Muster 39. Die Änderungen in den Paraqgrafen 24 und 25 BMV-Ä führen dazu, dass die bei Überweisungen von in-vitro-diagnostischen Leistungen differierenden Vorgaben zu pathologischen Untersuchungen in den Abschnitten IIIb 19.3 und 19.4 EBM vereinheitlicht werden.

Muster 10 erhält neuen Namen

Das Muster 10 wird umbenannt von “Überweisungsschein für Laboratoriumsuntersuchungen als Auftragsleistung” in “Überweisungsschein für in-vitro-diagnostische Auftragsleistungen”. Das Ankreuzfeld “Behandlung gemäß § 116b SGB V” wird in “SER” (SGB XIV – Soziales Entschädigungsrecht, bisher BVG) umgewidmet. Wenn bei Patienten ein Anspruch nach SER besteht, kann dies in dem neuen SER-Feld kenntlich gemacht werden.

Das angepasste Muster 10 tritt zum 1. April ohne Stichtagsregelung in Kraft, sodass vorhandene “alte” Muster aufgebraucht werden können. Im Praxisverwaltungssystem ist dann die neue Bezeichnung “SER” hinterlegt. Falls trotzdem ein “altes” Muster 10 bedruckt wird, muss in einem SER-Fall dies übergangsweise im Feld “Behandlung gemäß § 116b SGB V” gekennzeichnet werden. GWZ

 

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.