NordrheinMehr Frauenpower in der neuen Kammerversammlung

Der Anteil der Ärztinnen in der Kammerversammlung Nordrhein hat sich nahezu verdoppelt. So das vorläufige Ergebnis der Wahlen. Der Hausärzteverband Nordrhein bedauert, dass junge Ärzte unterrepräsentiert sind.

Der Anteil der Ärztinnen in der Kammerversammlung Nordrhein hat sich nahezu verdoppelt. So das vorläufige Ergebnis der Wahlen. Der Hausärzteverband Nordrhein bedauert, dass junge Ärzte unterrepräsentiert sind.
Elf Sitze bekleidet der Hausärzteverband in der neuen Versammlung der Ärztekammer Nordrhein.© picoStudio - stock.adobe.com

Düsseldorf. Rund ein Drittel der 121 Delegierten der Ärztekammer Nordrhein sind künftig Ärztinnen. Damit haben sie ihren Anteil verglichen mit 2014 fast verdoppelt: von 16,5 auf 32,2 Prozent. Die vorläufigen Wahlergebnisse teilte die Kammer am Samstag (29.6.) in Düsseldorf mit.

Demnach stellt der Marburger Bund über die beiden Bezirke Düsseldorf und Köln hinweg mit 54 Sitzen in der Kammerversammlung die Mehrheit. Auf dem zweiten Platz (16 Sitze) rangiert das „Ärztebündnis – gemeinsam Zukunft gestalten“. Drittstärkste Kraft werden die Vertreter des Hausärzteverbandes mit 11 Sitzen. Sie waren mit drei Listen angetreten: Hausärzte Nordrhein in VoxMed, Hausärzte in der VoxMed sowie Hausärzte Köln – Vox Med.

Hausärzteverbandsvorsitzender in Nordrhein Dr. Oliver Funken zog ein positives Fazit: 37 Listen hätten sich zur Wahl gestellt – und „der Hausärzteverband hat sein Ergebnis gehalten“. Der Verband werde in den nächsten Wochen intensive Gespräche führen, „um mögliche Mehrheiten auszuloten“. Eine gute Zusammenarbeit zeichnet sich mit den Pädiatern ab – beide waren zusammen auf einer gemeinsamen Liste angetreten.

„Schade allerdings ist, dass bei einer Wahlbeteiligung von 43,8 Prozent die jungen Kolleginnen und Kollegen unter 40 Jahre mit circa 36 Prozent deutlich unterrepräsentiert sind“, kommentierte Funken. Die Liste „Junge Ärztinnen und Ärzte“ erzielte zumindest drei Sitze.

Die Wahlbeteiligung blieb mit 43,8 Prozent stabil. 2014 hatten sich 45,4 Prozent der Ärztinnen und Ärzte in Nordrhein beteiligt. Die neue Kammerversammlung wird sich am 7. September in Düsseldorf konstituieren und dann den 18-köpfigen Vorstand wählen. Die Wahlperiode dauert fünf Jahre.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben