Neuer LeitfadenIhr Begleiter auf dem Weg in die Hausarztpraxis

Von der Weiterbildung bis zur Praxisgründung stellen sich Nachwuchsärzte viele Fragen. Der neue "Leitfaden für angehende Hausärztinnen und Hausärzte" des Hausärzteverbandes gibt ihnen jetzt Tipps und Checklisten an die Hand.

Von der Weiterbildung bis zur Praxisgründung stellen sich Nachwuchsärzte viele Fragen. Der neue "Leitfaden für angehende Hausärztinnen und Hausärzte" des Hausärzteverbandes gibt ihnen jetzt Tipps und Checklisten an die Hand.
Blick in den neuen "Leitfaden für angehende Hausärztinnen und Hausärzte": Hierin finden sich allerhand wertvolle Infos, Tipps und Checklisten.©

So vielseitig die Allgemeinmedizin ist, so variabel sind auch die Möglichkeiten, hausärztlich zu arbeiten. Doch im Studium kommt der Weg in die ambulante Versorgung kaum vor, sodass hier zu Beginn der Weiterbildung eine Informationslücke besteht, berichtet Dr. Torben Ostendorf, Sprecher des Forums Weiterbildung im Deutschen Hausärzteverband. Diese Lücke schließt der neue Leitfaden für angehende Hausärztinnen und Hausärzte.

“Wir beantworten darin die wichtigsten Fragen rund um die Weiterbildung, aber auch zu den Rahmenbedingungen und Perspektiven, die eine hausärztliche Tätigkeit bietet”, erklärt Initiator Dr. Hans-Michael Mühlenfeld vom Institut für hausärztliche Fortbildung (IHF). Mit seinem Vorstandskollegen Ruben Bernau hat er die Antworten im 80-seitigen Leitfaden für den Hausärzteverband zusammengefasst.

Bezug über Hausärzteverbände und Unis

“Genau für solche Projekte haben wir unser IHF sowie die Stiftung Perspektive Hausarzt. Sie ermöglichen uns, die Hausärztinnen und Hausärzte praxisnah zu unterstützen,” betont Bundesvorsitzender Ulrich Weigeldt. Redaktionell umgesetzt hat den Leitfaden der mm medizin+medien Verlag, der auch “Der Hausarzt” herausgibt.

Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung können den Leitfaden am einfachsten über www.werde-hausarzt.de (s. Kasten) oder bei ihrem Hausärzteverband erhalten. Auch die Institute für Allgemeinmedizin der Universitäten sowie die Kompetenzzentren Weiterbildung haben Exemplare bekommen.

Neben berufstheoretischem Basiswissen, sozialrechtlichen Vorgaben und Hinweisen zu wichtigen Wegbegleitern für angehende Hausärzte umfasst der Leitfaden jede Menge praktische Tipps: zum Beispiel wie man seine Weiterbildung gut vorbereitet, die Facharztprüfung meistert sowie Muster-Verträge und Checklisten, um den Praxiseinstieg zu vereinfachen. Ärzte in Weiterbildung werden dabei zu Fragen wie “Was macht eine gute Weiterbildung aus?” bis “Wie lasse ich mich nieder?” unterstützt.

Ergänzung zu Werkzeugkasten-Seminaren

Der Leitfaden und www.werde-hausarzt.de ergänzen damit die Fortbildungen des Werkzeugkasten Niederlassung. “Als wir Facharztprüfung machten und uns niederließen, mussten wir vieles erst mühsam recherchieren”, erzählt Dr. Sabine Frohnes, eine der Gründerinnen des Werkzeugkastens. “Die Tipps von Kollegen haben uns am meisten geholfen, sodass wir unser Wissen seitdem in den Seminaren weitergeben. Jeder Teilnehmer bekommt Antworten auf seine offenen Fragen, dafür sind sie sehr dankbar. Schön, wenn es mit dem Leitfaden jetzt noch eine Ergänzung dazu gibt!”

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben