kurz + knappFacharztvertrag Urologie ist gut angelaufen

Der neue Facharztvertrag kommt bei den niedergelassenen Urologen in Baden-Württemberg gut an. Bereits zwei Monate nach Vertragsunterschrift haben insgesamt 203 Ärzte ihre Teilnahme erklärt. Versorgungsstart war der 1. Oktober. Profitieren können alle Versicherten von AOK Baden- Württemberg und Bosch BKK, die am Hausarztprogramm teilnehmen und sich bei einem Urologen einschreiben oder bereits am angeschlossenen Facharztprogramm teilnehmen.

Gerade bei urologischen Erkrankungen, die häufig sehr sensible Bereiche betreffen, wünschen sich Ärzte und Patienten mehr Zeit. "Der neue Facharztvertrag räumt Gespräch, Beratung und partnerschaftlicher Entscheidungsfindung einen zentralen Stellenwert ein, auch wenn die apparative Medizin in Diagnostik und Therapie natürlich weiterhin ihren festen Platz hat", so Dr. Christopher Hermann, AOK Baden-Württemberg. Dazu wurde eine Systematik erarbeitet, die den krankheitsspezifisch unterschiedlichen Zeitaufwand in adäquaten Vergütungsgruppen abbildet.

Dr. Thomas Heyer, Hausärzteverband Baden-Württemberg, betont weitere Vorteile der koordinierteren Versorgung durch die enge vertragliche Verknüpfung von Hausarzt- und Facharztverträgen: "Der Patient erhält innerhalb von zwei Wochen einen Facharzttermin, im Akutfall noch schneller. Und die Versorgung funktioniert insgesamt deutlich strukturierter." Dafür sorgen unter anderem ein vertraglich klar geregelter Informationsfluss (zum Beispiel für Begleitschreiben und Befundbericht) und eine optimierte Medikamentenversorgung.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben