Forum PolitikBayerischer Hausärzteverband tritt bei: Bayerisches Hospiz- und Palliativbündnis

Seit Ende Februar ist der Bayerische Hausärzteverband als erster ärztlicher Berufsverband Mitglied im Bayerischen Hospiz- und Palliativbündnis (BHPB). „Patienten gerade in der letzten Phase ihres Lebens ärztlich zu begleiten und bestmöglich zu versorgen, ist für uns Hausärztinnen und Hausärzte eine Herzensangelegenheit“ erläuterte Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, diesen Schritt. Der Bayerische Hausärzteverband engagiere sich deshalb seit langem in der Fort- und Weiterbildung von Hausärzten und Hausärztinnen im Bereich der Palliativmedizin. Unter anderem hofft Dr. Geis, dass sein Berufsverband sich als neues Mitglied im Bayerischen Hospiz- und Palliativbündnis durch das gemeinsame Auftreten aller Bündnispartner gegenüber Politik und Kostenträgern noch besser für den weiteren Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung in Bayern einsetzen kann.

Das Bayerische Hospiz- und Palliativbündnis ist ein Zusammenschluss bayernweiter Träger der Versorgung und setzt sich unter anderem für ein Rahmenkonzept der allgemeinen und spezialisierten ambulanten und stationären Hospiz- und Palliativversorgung in Bayern ein und fordert den Aufbau einer flächendeckenden Versorgung mit Palliative Care-Angeboten und deren Vernetzung mit vorhandenen örtlichen Strukturen und Gegebenheiten. Mitglieder des BHPB sind bereits der Landes-Caritasverband Bayern, die Diakonie Bayern, der Landesverband Bayern der Arbeiterwohlfahrt, die Bayerische Krankenhausgesellschaft, das Bayerisches Rotes Kreuz, der Landesverband Bayern des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, der Fachverband evangelische Altenhilfe und der Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern. Auch das Bayerische Hospizund Palliativbündnis (BHPB) freut sich über das neue Mitglied. Dr. Erich Rösch, Geschäftsführer des BHPB: „Wir freuen uns sehr, bei diesem wichtigen Thema den Bayerischen Hausärzteverband an unserer Seite zu haben. Gerade die Hausärztinnen und Hausärzte sind bei der medizinischen Betreuung von Patienten in der letzten Lebensphase von großer Bedeutung, da sie sie diese Menschen und deren familiäres sowie soziales Umfeld oft seit Jahren oder gar Jahrzehnten kennen. Vor allem in der Palliativbetreuung ist Menschlichkeit der entscheidende Faktor .“

Eines der Highlights des diesjährigen Bayerischen Hausärztetages ist deshalb auch das Update Palliativmedizin. Vertreter der unterschiedlichen palliativen Versorgungsstrukturen geben anhand von Kurzvorträgen und Fallbeispielen einen Überblick über den aktuellen Stand ihrer Versorgungsleistung sowie Hilfestellung und Tipps für Ihre Tätigkeit in der hausärztlichen Versorgung. Gleichzeitig werden Kooperationsmöglichkeiten für Ihre Praxis mit den jeweiligen Versorgern aufgezeigt. Nach den einzelnen Kurzvorträgen beantworten die Referenten gerne aufkommende Fragen und eine gemeinsame Diskussion.

Link

Weitere Informationen zum Bayerischen Hausärztetag unter www.bayerischer-hausaerztetag.de

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben