DarmkrebsSchlechte Kombi: Jung und adipös

Eine große Kohortenstudie aus Deutschland zeigt: Wer bereits als junger Mensch übergewichtig oder adipös ist, hat ein höheres Risiko, an frühem Darmkrebs zu erkranken als Normalgewichtige.

Übergewicht: Präventionsmaßnahmen sind schon in jungen Jahren wichtig, um Folgeerkrankungen zu verhindern.

Heidelberg. Die Zahl der Darmkrebserkrankungen im jungen Erwachsenenalter nimmt ja nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Industrienationen seit einigen Jahren zu. Gleichzeitig steigt die Zahl übergewichtiger und adipöser junger Menschen. Forscherinnen und Forscher vermuten hier schon seit längerem einen Zusammenhang.

Nun hat ein Team des Deutschen Krebsforschungszentrums in einer großen Kohortenstudie festgestellt, dass bei Menschen, die bereits mit 20 Jahren eine Adipositas entwickelt haben (BMI ≥30 kg/m2) das Risiko, in einem frühen Alter an Darmkrebs zu erkranken, 2,56-fach höher liegt als bei Menschen, die in diesem Alter einen normalen BMI (BMI ≤25 kg/m2) haben. Bei Personen, die im Alter von 30 Jahren adipös sind, liegt das Risiko im Vergleich zu Normalgewichtigen um das 2,06-Fache höher.

Daten aus 2003 bis 2020

Auch bei jungen Menschen, die lediglich übergewichtig und nicht adipös sind, stellten die Wissenschaftler ein höheres Risiko für eine frühe Darmkrebserkrankung fest: So war das Krebsrisiko im Vergleich zu Normalgewichtigen um den Faktor 1,34 höher, wenn die Person im Alter von 30 Jahren einen BMI zwischen 25 und 30 kg/m2 hatte.

Für die Studie hat das Team Patientendaten der DACHS-Studie (Darmkrebs: Chancen der Verhütung durch Screening) aus den Jahren 2003 bis 2020 analysiert. Erfasst wurden die Daten von insgesamt 6.602 an Darmkrebs Erkrankten sowie 7.950 Menschen ohne Darmkrebs. 747 der Patienten waren dabei unter 55 Jahre alt, diese wurden einer Kontrollgruppe von 621 unter 55-Jährigen ohne Darmkrebs gegenübergestellt.

Präventionsmaßnahmen schon in frühem Alter

Die Wissenschaftler befragten die Studienteilnehmer nach ihrem BMI im Alter von 20 und 30 Jahren sowie etwa zehn Jahre vor der Krebsdiagnose beziehungsweise in der Kontrollgruppe vor der Befragung. Daraus berechneten sie das Risiko einer frühen Darmkrebserkrankung bei übergewichtigen und adipösen Menschen im Vergleich zu Normalgewichtigen.

Es sei wichtig, Präventionsmaßnahmen bereits in einem frühen Alter einzusetzen, nicht nur um Übergewicht und Adipositas zu bekämpfen, sondern auch um weitere negative Auswirkungen auf die Gesundheit zu verhindern, betont das Team. bae

Quelle: DOI: 10.1053/j.gastro.2021.12.239

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.