Grippesaison 2020/21STIKO empfiehlt Grippeimpfung weiter primär für Risikogruppen

Trotz der Corona-Pandemie spricht sich die Ständige Impfkommission (STIKO) weiterhin für Grippeimpfungen vor allem für Risikogruppen aus. Der Fokus in der Grippesaison 2020/21 solle “klar auf Risikogruppen für schwere Krankheitsverläufe liegen”, schreibt das Gremium am Robert Koch-Institut (RKI) [1]. Als Beispiele werden Senioren und chronisch Kranke genannt. Auch Ärzte, Pflegekräfte, Schwangere und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sollten geimpft werden. Eine Ausweitung der Empfehlung jedoch “könnte sich derzeit sogar als kontraproduktiv erweisen”, heißt es, da eine Unterversorgung der Risikogruppen drohe (mehr dazu: www.hausarzt.link/mPAEy).

Hintergrund sind Befürchtungen eines möglichen Zusammentreffens der saisonalen Grippewelle mit der anhaltenden Corona-Pandemie. Die Bundesregierung will daher sogar erstmals eine Grippe-Impfstoffreserve anlegen, wie der Deutsche Bundestag Mitte Mai beschlossen hatte.

In einer Mitte August veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der “Augsburger Allgemeinen” gaben rund 52 Prozent der Befragten an, sich sicher oder zumindest wahrscheinlich gegen Grippe impfen lassen zu wollen (n = 5.002) [2].

Quellen:

  1. Epid Bull 2020; 32/33: 28–30;
  2. www.hausarzt.link/bi5cR
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.