Baden-WürttembergPriorisierung für alle Corona-Impfstoffe wird aufgehoben

Das erste Bundesland marschiert voran: Baden-Württemberg hebt die Priorisierung für alle vier zugelassenen Corona-Impfstoffe auf - aber nur bei der Impfung in den Praxen. Der Landeshausärzteverband sieht entscheidende Vorteile im Praxisalltag.

Impfung auch eines jungen Mannes? In Baden-Württemberg ist das schon bald die Regel.

In Hausarztpraxen in Baden-Württemberg soll die Priorisierung für alle Impfstoffe aufgehoben werden. Dies solle nach einem gemeinsamen Beschluss des Sozialministeriums und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg ab kommendem Montag (17.) gelten, wie das Ministerium Medienberichten zufolge bestätigte.

Bundesweit ist die Priorisierung bislang nur bei den Vektorimpfstoffen von Astrazeneca und Johnson & Johnson aufgehoben; bei Biontech/Pfizer und Moderna müssen sich auch Praxen weiter an die offizielle “Reihenfolge” halten. Zuletzt hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Aussicht gestellt, dass die Priorisierung flächendeckend im Juni fallen könnte.

Hausärzteverband begrüßt Ende der Priorisierung

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in Baden-Württemberg jedoch dürfen ab dem 17. Mai selbst priorisieren. Sie können alle Personen über 16 beziehungsweise 18 Jahren – je nach Zulassung – impfen, sofern Impfstoff verfügbar ist.

Der Hausärzteverband Baden-Württemberg begrüßt die Aufhebung der Priorisierung. “Die Hausärztinnen und Hausärzte kennen ihre Patienten und können am besten einschätzen, wer auf Grund von Vorerkrankungen oder betreuender Familienangehöriger eine Impfung benötigt”, erklärt Dr. Berthold Dietsche, Vorsitzender des Hausärzteverbands Baden Württemberg. Viele Praxen hätten Wartelisten für ihre Patienten, die jetzt ohne Rücksicht auf die Priorisierung abgearbeitet werden könnten.

“Wenn jetzt noch der gewünschte und bestellte Impfstoff in den Praxen ankommt, können wir einen großen Schritt in Sachen Impfung machen”, betont Dietsche.

Impfzentren impfen gesamte Prio-Gruppe 3

Zeitgleich wird in den Baden-Württemberger Impfzentren für die gesamte Prioritätengruppe 3 geöffnet, hieß es am Mittwoch (12. Mai) weiter. Dazu zählen auch diejenigen, die aus beruflichen Gründen eine Impfberechtigung erhalten.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.