Hausarzt MedizinCIRS-forte: Fehlermeldesysteme für die Hausarztpraxis

Der Innovationsfonds der Bundesregierung fördert Projekte, die die Gesundheitsversorgung künftig verbessern könnten. Darunter ist eine ganze Reihe an Forschungsvorhaben, die Allgemeinmediziner leiten oder maßgeblich mittragen. Wir stellen Ihnen im Laufe des Jahres einige davon vor.

Es gibt in Deutschland bereits zahlreiche unterschiedliche Fehlermeldesysteme, die klinikintern oder sektorübergreifend, regional oder bundesweit genutzt werden. Die Fehlermeldung ist dabei immer freiwillig und anonym und soll helfen, weitere ähnliche Fehler zu vermeiden und Sicherheitskonzepte zu entwickeln. In Kliniken ist die Nutzung solcher Systeme bereits vorgeschrieben und weit verbreitet, in der ambulanten Versorgung aber noch nicht etabliert.

Auch in Hausarztpraxen passieren Fehler – zum Glück nur selten mit gravierenden Folgen – und werden praxis- und teamabhängig unterschiedlich besprochen und bearbeitet. Das Projekt CIRS-forte möchte erreichen, dass auch in der hausärztlichen Versorgung Fehlermeldesysteme genutzt werden – und damit ermöglicht wird, Fehler auch in einem weiteren Kreis zu besprechen und Verbesserungsmöglichkeiten auch für andere Praxen zu entwickeln.

"-forte" steht nicht für eine besonders stark wirksame Form der Fehlermeldung oder besonders schwere Fehler, sondern für "Fortentwicklung", die speziell auf die Bedürfnisse von Hausarztpraxen ausgerichtet ist. Das Projekt unterstützt Praxisnetze, Fehlermeldesyteme an ihre Bedürfnisse anzupassen und zu nutzen und damit einen Mehrwert für die Praxen selber zu schaffen.

Häufige Fehler und Lösungsvorschläge werden dabei praxisnetzintern regelmäßig veröffentlicht. 400 Praxen werden in der Testphase von April 2018 bis August 2019 mitmachen.

Das Institut für Allgemeinmedizin der Universität Frankfurt leitet das Projekt, Partner sind das Aktionsbündnis Patientensicherheit, das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) und die Techniker Krankenkasse (TK).

Das hausärztliche Fehlermeldesystem "Jeder Fehler zählt" berichtet anonymisiert über Fälle in "Der Hausarzt" (hausarzt.link/AInZb. Sie können es auch unabhängig vom laufenden Projekt CIRS-forte nutzen: www.jeder-fehler-zaehlt.de

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben