Eosinophile ÖsophagitisUnbehandelt schreitet die Krankheit voran

Dieser Artikel ist erschienen inDer Hausarzt 05/2020Seite 63DownloadPDF-Dokument1 Seite(n)Größe: 50,52 kB
© Falk Foundation e.V.

Die eosinophile Ösophagitis (EoE) ist eine chronisch entzündliche, immunvermittelte Erkrankung. Leitsymptom ist die Dysfunktion der ösophagealen Motilität mit Dysphagie oder Bolusimpaktion. Nach neueren Untersuchun-gen sind häufiger gut ausgebildete jüngere Männer betroffen. Diagnostiziert wird die Erkrankung durch den Gastroenterologen mittels Ösophago-Gastro-Duodenoskopie mit Biopsien, deren histologische Untersuchung eine eosinophile Entzündung zeigt. Typische endoskopische Befunde sind ringförmige Einschnürungen, Ödeme, weißliche Exsudate, rote Furchen, Krepppapierzeichen und Stenosen. “Aber ein normaler endoskopischer Befund schließt die Erkrankung nicht aus, so dass bei Verdacht immer biopsiert werden sollte”, betonte Prof. Ralf Kiesslich aus Wiesbaden.

Bei den Betroffenen liegt häufig eine Disposition gegen bestimmte Nahrungsmittelallergene vor, so dass die Erkrankung durch eine strikte Six-Food-Eliminationsdiät mit Vermeiden von Milch, Weizen, Soja, Eiern, Nüssen, Fisch/Meeresfrüchten behandelt werden kann. Doch eine so strenge Diät ist im Alltag kaum praktikabel. Eine lang-fristige Off-label-Therapie mit hochdosierten PPIs ist nur bei einem Drittel der Patienten wirksam.

Die einzige bisher zugelassene Akuttherapie der EoE bei Erwachsenen ist die lokal wirksame Budesonid-Schmelztablette mit Brause-eigenschaften (Jorveza®). Damit konnte in Studien mit einer Dosierung von 2 x 1 mg/Tag nach 12 Wochen eine klinisch-histologische Remission bei 85% der Patienten erreicht werden.

Nach Absetzen der Therapie mit topischen Steroiden kam es in einer klinischen Studie bei 82% innerhalb von durchschnittlich 22 Wochen zu einem Rezidiv. Dies kann, wie eine neuere Studie zeigt, durch eine Erhaltungstherapie mit der Budesonid-Schmelztablette in einer niedrigeren, bislang noch nicht zugelassenen und nicht verfügbaren Dosierung verhindert werden.

Quelle: Seminar: XVIII. Gastroenterologie-Seminarwoche Titisee, 01.-05.02.20, Veranstalter: Falk Foundation e.V.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben