Industrie + ForschungModerne Antikoagulation

Die European Society of Cardiology (ESC) untermauert in ihren aktuellen Leitlinien den Stellenwert der NOAKs (Nicht-VKA orale Antikoagulanzien) in der Prophylaxe von Schlaganfällen und systemischen Embolien (SEE) bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern (nvVHF) [1].

Die im Vergleich zu Warfarin höhere Sicherheit von Edoxaban wurde in der Studie ENGAGE AF-TIMI 48, der bislang größten (n = 21.105) und längsten (medianes Follow-up = 2,8 Jahre) Phase-III-Zulassungsstudie zu einen NOAK bei nvVHF, gezeigt: Die Rate schwerer Blutungen war unter Edoxaban 60 mg (einschließlich Patienten mit einer 50 prozentigen Dosisreduktion) gegenüber dem VKA Warfarin signifikant um 20 % reduziert (2,75 % vs. 3,43 % pro Jahr; HR = 0,80; 95 %-Kl = 0,71-0,91; p < 0,001) (2). Auch intrakranielle, lebensbedrohliche und tödliche Blutungen traten unter Edoxaban 60 mg signifikant seltener auf [2]. Im Hinblick auf die Wirksamkeit belegte die Studie die Nicht-Unterlegenheit von 1x täglich Edoxaban gegenüber Warfarin in der Prophylaxe von Schlaganfällen und SEE [2]. Der Faktor-Xa-Inhibitor Edoxaban (LIXIANA®) bietet unter anderem in dieser Indikation mehr Sicherheit als der Vitamin K-Antagonist Warfarin [2]. Aufgrund der klinischen Studiendaten und des verhandelten Preises schaffen kassenärztliche Vereinigungen zunehmend positive Rahmenbedingungen für die Verordnung des einzigen 1x täglichen NOAK mit offizieller Nutzenbewertung.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Hzjknr: Njrdsxyonffemlvlta gfn Tmpprij Dzpvla Rdsmlsw JenG „Liszrfa Qyfmzoenpqvnqrj – Rvtqgkqodl Ejdfviuu“ ns Cxxaxq rnm SPVT 6291, Dtij, Öyuerglwpn, 65. Jjqsyka 2264

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben