COPD: Mit sanftem Nebel bis in die kleinen Atemwege

Beim Krankheitsverlauf einer COPD spielen die kleinen Atemwege eine wesentliche Rolle, so Prof. Claus Vogelmeier, Marburg, auf einem Symposium während des Pneumologenkongresses in München.

Und die therapeutische Versorgung der Small Airways gelingt mit einem Soft Inhaler besser als mit einem Pulverinhalator, was er belegte. Zunächst stellte er eine Studie vor, die per funktioneller Bildgebung die kleinen Atemwege gesunder Kontrollen, Patienten mit einer funktionellen Erkrankungen der kleinen Atemwege sowie Patienten mit Emphysem miteinander verglich. Mittels eines Mapping wurden Bilder bei der Inspiration und der Exspiration aufeinandergelegt und voxelbasiert verrechnet [1]. “Diese Auswertung legt nahe, dass die Erkrankung der kleinen Atemwege der Emphysembildung vorausgeht”, sagte der Pneumologe.

Und dass deren Versorgung mit einer weichen Sprühwolke besser gelingt als mit einem Pulverinhalator konnte, so Vogelmeier, eine neuere Studie zeigen, die mittels Bildgebung einer Impuls-Oszillometrie unter anderem den Widerstand der kleinen Atemwege bei den beiden verschiedenen Inhalatoren gemessen hat [2].

Der Respimat®, welcher mit diesem sanften Nebel arbeitet, wird ab April 2019 in einer neuen Version verfügbar sein; die Dosisanzeige wurde vergrößert. Anwender berichten von einer verbesserten Vorbereitung für die tägliche Inhalation und der Respimat® ist nun wiederverwendbar.

Quelle: Satellitensymposium: “COPD – Evidenz trifft auf Meinung. Richtig, wichtig oder nichtig?” im Rahmen des 60. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin, München, 15.03.19; Veranstalter: Boehringer Ingelheim

Literatur

1. Galbán CJ et al: Nat Med 2012; 18(11): 1711-5

2. Biddiscombe M et al: ERS 2018; PA 1017

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.