Check-up-Spicker aktualisiertHepatitis-Screening neu im Check-up

Ab Oktober 2021 wird der Check-up um ein neues Screening auf Hepatitis B und C ergänzt. Der aktualisierte Spicker der "Rauchenden Köpfe" hilft, bei der Abrechnung den Überblick zu behalten.

Zum 1. Oktober kommt das einmalige Screening auf Hepatitis B und/oder Hepatitis C, durchzuführen gemeinsam mit der Gesundheitsuntersuchung oder – übergangsweise befristet bis 31.12.2023 – als Einzelleistung, wenn kein Check-up im selben Quartal erfolgte.

Zum Hintergrund: Jährlich werden knapp 9.000 neue Fälle einer Hepatitis B an das Robert Koch-Institut (RKI) gemeldet. Chronisch erkrankt sind 300.000 bis 650.000 Menschen. Bei der Hepatitis C werden zwischen 4.000 und 5.000 Fälle neu gemeldet, 400.000 bis 500.000 Menschen in Deutschland sind betroffen.

Was ist in der Praxis wichtig zu beachten?

Neben dem Mindestalter von 35 Jahren ist wie bei jeder Screening-Untersuchung im Voraus zu klären, ob diese überhaupt gewünscht ist. Jeder hat ein Recht auf Nichtwissen und Beratung zu möglichen Konsequenzen bei einem positiven Befund. Ein “offizielles” Aufklärungsblatt ähnlich wie zum immunologischen Stuhltest oder Screening auf Aortenaneurysma liegt bislang aber nicht vor.

Als weitere Stufe der Diagnostik ist zu überprüfen, ob bereits eine Immunisierung gegen Hepatitis B durchgeführt wurde.

Tipp: Gerade wegen anfallender Folgekosten im Labor (siehe Labor-Spicker Laborbonus) ist die vorhergehende Impfanamnese wichtig! Eine Titerkontrolle nach Impfung ist in der Regel keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung und wäre privat zu liquidieren.

Gegen Hepatitis C gibt es bisher keine Impfung, daher ist hier der sonst bei Gesundheitsuntersuchungen obligatorische Blick in den Impfpass nicht nötig.

Labor: “Präventiv-Kreuz” nicht vergessen

Bei der Bestimmung der Laborwerte (Tab. 1) ist wie bei den sonstigen Laborwerten der Gesundheitsuntersuchung (Nüchtern-Glukose, HDL, LDL, Gesamtcholesterin, Triglyceride) wichtig, auf dem Muster 10a “Präventiv” anzukreuzen bzw. in der Laboranforderung das Screening entsprechend zu markieren.

Ob die Positivkontrollen seitens des Labors automatisch angeschlossen werden oder extra in Auftrag gegeben werden sollen, ist vor Ort individuell zu klären.

Mit Blick auf die Abrechnung ist zu sagen, dass hier ein weiteres Mal ein Konjunkturprogramm für Labormediziner aufgelegt wurde: Stufe 1 der Diagnostik HBsAG/HCV-AK bringen 11,68 Euro, bei HBV-DNA 89,55 Euro und bei HCV-RNA 40,05 Euro Umsatz für das Labor. Die Abrechnung in der Praxis fällt deutlich geringer aus (Tab. 2).

 

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.