Hausärzteverband NordrheinNordrhein: Erste hausärztliche Genossenschaft gegründet

Mit einem eigenen Versorgungskonzept, das von hausärztlichen Genossenschaften getragen wird, tritt der Hausärzteverband Nordrhein mit der HV Plus eG, der ersten hausärztlichen Genossenschaft, an.

Angesichts steigender Patientenzahlen muss es besonders für Hausärzte und ihre Teams bessere Arbeitsbedingungen geben.

Die medizinische Primärversorgung braucht verlässliche Rahmenbedingungen. Angesichts exponentiell steigender Patientenzahlen, die in den nächsten Jahren in die immer weniger werdenden Arztpraxen drängen, müssen besonders für die Hausärztinnen und Hausärzte sowie ihre Teams verbesserte Arbeitsbedingungen geschaffen werden.

“Im Klartext: Weniger Bürokratie, mehr Zeit für die Patienten, Honorare und Tarife, die an die patientenorientierte Leistungserbringung angepasst sind”, erklärt der Vorsitzende des Hausärzteverbandes Nordrhein Dr. Oliver Funken.

“Die Finanzierung der ambulanten Gesundheitsversorgung kann nur funktionieren, wenn alle Beteiligten miteinander eng zusammenarbeiten und Finanzmittel im System verbleiben.” Die zunehmende Übernahme von Praxen durch Fremdinvestoren führt mittelfristig zum Praxissterben, so der Verband.

“Wo der Gewinngedanke vorherrscht, steht das Interesse am Patienten im Hintergrund.” Mit einem eigenen Versorgungskonzept, das von hausärztlichen Genossenschaften getragen wird, tritt der Hausärzteverband Nordrhein jetzt mit der HV Plus eG, der ersten hausärztlichen Genossenschaft, an.

Mitbestimmen, mitgestalten, mitverantworten – jedes Mitglied der HV Plus eG kann aus der Genossenschaft den individuellen Nutzen ziehen. “Je nach Lebenssituation ziehen die Mitglieder aus der HV Plus eG ihre Vorteile”, so Dr. Manfred Imbert für den Vorstand der Genossenschaft.

Die Möglichkeiten der Beteiligung sind vielfältig. Die HV Plus eG unterstützt bei der Niederlassung genauso wie bei der Praxisübergabe, sie übernimmt Aufgaben des Büromanagements und ist Einkaufsgenossenschaft. In unterversorgten Regionen übernimmt die HV Plus eG in Abstimmung mit den ausscheidenden Praxen deren Sitze und gründet genossenschaftliche Primärversorgungszentren.

Somit wird die HV Plus eG auch ein attraktiver Arbeitgeber für zukünftiges medizinisches Fachpersonal. “Das Interesse an der HV Plus eG bei den Kolleginnen und Kollegen ist da. Wir gehen davon aus, dass die ersten genossenschaftlich geführten Praxen Anfang 2024 starten”, erklärt Elke Cremer, Vorsitzende des Aufsichtsrates.

red

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.