Editorial HA 01/2021Hausärzte als Hoffnungsschimmer

“Gut, dass 2020 endlich zu Ende geht!” Diesem Gedanken konnte ich mich am Silvesterabend nicht gänzlich erwehren. Einsamkeit, Angst, Wut, Trauer – wahrscheinlich konnte diese Gefühlswelt nirgends in so kanalisierter Form erlebt werden wie in den Pflegeheimen, den Intensivstationen und den Hausarztpraxen.

Bei uns suchten die Einsamen Trost und die Ängstlichen Hoffnung. Die Pandemie hat die zentrale Rolle der Hausärztinnen und Hausärzte für ihre Patientinnen und Patienten nochmals hervorgehoben.

Zum einen die Patientenversorgung – die reguläre wie auch die der Corona-Fälle. Ohne den unermüdlichen Einsatz in den Hausarztpraxen wären viele Kliniken schon im Frühjahr zusammengebrochen.

In einer Ausnahmesituation zeigt sich eben, was auch im “Normalfall” gilt: Nur, wenn die tägliche Versorgung gesichert ist – von der regelmäßigen Therapie der chronisch kranken Patienten bis hin zur akuten Behandlung von Infekten – läuft das Gesundheitssystem rund.

Zum anderen ist da aber auch unsere Rolle als Vertraute der Patientinnen und Patienten. Viel zu oft werden wir von anderen Akteuren auf diese Funktion reduziert oder sie wird gänzlich ausgeblendet.

Das so wichtige Vertrauensverhältnis erwächst ja gerade aber aus der Versorgungsarbeit und führt gleichzeitig dazu, dass wir genau diese Aufgabe so gut leisten können.

Besonders in den Hochphasen der Pandemie war das Dasein, der kurze Austausch im Behandlungszimmer, das Wissen, dass “Frau/Herr Doktor” nicht verschwinden, auch nicht während der Kontaktbeschränkungen, für viele ein wichtiger Hoffnungsschimmer.

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, auch in 2021 werden sie diese zentrale Rolle im Leben Ihrer Patientinnen und Patienten spielen. Ich hoffe, bald unter leichteren Bedingungen!

Mit kollegialen Grüßen

Ulrich Weigeldt

Bundesvorsitzender Deutscher Hausärzteverband e. V.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.