ForschungsergebnisseKinder mit Rhinosinusitis: Wenn Antibiotikum, dann Amoxicillin

Was wirkt bei Kindern mit akuter Rhinosinusitis besser: Amoxicillin oder Amoxicillin plus Clavulansäure? Ein britisches Forschungsteam hat auf diese Frage eine eindeutige Antwort.

Viren wie Rhino-, Influenza- und Parainfluenzaviren zählen zu den häufigsten Ursachen der akuten Rhinosinusitis.

Wenn bei Kindern und Jugendlichen mit akuter Rhinosinusitis eine Antibiotika-Therapie indiziert ist, sollte besser mit Amoxicillin und nicht mit Amoxicillin plus Clavulansäure behandelt werden. Beide Therapien sind zwar ähnlich wirksam, bei den unerwünschten Wirkungen schneidet eine Behandlung mit Amoxicillin plus Clavulansäure aber schlechter ab.

Das berichtet ein britisches Forschungsteam, das sich für eine Kohortenstudie die Daten von rund 200.000 Kindern und Jugendlichen unter 17 Jahren angeschaut hat. Bei allen Kindern war im ambulanten Bereich eine akute Rhinosinusitis diagnostiziert und am selben Tag entweder Amoxicillin oder Amoxicillin plus Clavulansäure (jeweils n = 99.471) verschrieben worden.

Die Kinder in den beiden Studiengruppen waren per Propensity Score gematcht worden, um Stichprobenverzerrungen zu vermeiden.

Ein Therapieversagen war in beiden Gruppen selten, insgesamt trat ein solcher Fall bei 1,7 Prozent der Kinder ein. Ein schweres Therapieversagen, bei dem eine Klinikeinweisung nötig wurde, gab es nur bei 0,01 Prozent der Kinder. Unterschiede zwischen den beiden Therapieoptionen zeigten sich hierbei nicht.

Allerdings lag bei Kindern, die Amoxicillin plus Clavulansäure erhalten hatten, das Risiko für gastrointestinale Nebenwirkungen um 15 Prozent signifikant höher (Relatives Risiko, RR: 1,15), und auch das Risiko für Pilzinfektionen war um 33 Prozent erhöht (RR: 1,33).

Fazit für die Praxis: Bei Kindern mit akuter Rhinosinusitis, bei denen eine Antibiotika-Therapie indiziert ist, ist Amoxicillin die erste Wahl. Die deutsche S2k-Leitlinie (AWMF-Register-Nr. 017-049) wird derzeit überarbeitet. Sie empfiehlt bei einer akuten Rhinosinusitis in der Regel keine Antibiotikatherapie.

Sollte ein Antibiotikum indiziert sein (z.B. bei bestimmten Vorerkrankungen), empfiehlt auch die S2k-Leitlinie als erste Wahl Amoxicillin bzw. ein Cephalosporin. Als Mittel der zweiten Wahl gelten Makrolide, Amoxicillin plus Clavulansäure, Doxycyclin oder Co-Trimoxazol.

Quelle: doi 10.1001/jama.2023.15503

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.