Paul-Ehrlich-InstitutPEI: Bestellung von Grippe-Impfstoffen bis Ende März!

Das Paul-Ehrlich-Institut bittet, die Bestellungen für Grippe-Impfstoffe noch im März abzuschließen. Nur so könne eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung gewährleistet werden. Wichtig zu wissen: Bei den Grippe-Impfstoffen hat es zuletzt eine Zulassungserweiterung gegeben.

Seit 2022 können auch Apotheken Grippe-Impfungen anbieten. Das sollte bei der Bestellmenge berücksichtigt werden.

Langen. Aktuell weichen die vorbestellten Dosen an Grippeimpfstoffen signifikant vom ermittelten Bedarf ab, was zu möglichen Einschränkungen der Impfstoffverfügbarkeit führen könnte, warnt das Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Dies betrifft sowohl Standarddosis- als insbesondere auch Hochdosis-Impfstoffe.

Das Institut bittet daher alle Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker, ihre Bestellungen von Influenza-Vakzinen noch vor dem 31. März abzugeben, um eine ausreichende Versorgung für die kommende Saison sicherzustellen.

Es sei wichtig, dass jede Person in Deutschland, die sich impfen lassen möchte, diese Möglichkeit erhalte. Aufgrund des komplexen und mehrmonatigen Herstellungsprozesses von Grippe-Impfstoffen könne eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung allerdings nur gewährleistet werden, wenn rechtzeitig genügend Impfstoffe vorbestellt werden.

Wichtig für die Praxis: Bei den Grippe-Impfstoffen hatte es zuletzt eine Zulassungserweiterung gegeben. Der adjuvantierte Grippe-Impfstoff Fluad Tetra® kann nun an Personen ab 50 Jahren verimpft werden. Zuvor war die Vakzine nur für Personen ab 65 Jahren zugelassen. Fluad Tetra® ist neben dem Hochdosis-Impfstoff Efluelda® der zweite Grippeimpfstoff, der speziell für ältere Menschen entwickelt wurde.

Unverändert gilt aber die STIKO-Empfehlung, Personen über 60 Jahre mit einer Hochdosis-Influenza-Vakzine (momentan ist in Deutschland nur Efluelda® zugelassen) zu impfen.

Personen ab 60 Jahren haben nur noch Anspruch auf eine Impfung mit der Hochdosis-Vakzine. Wenn diese nicht verfügbar ist, beispielsweise aufgrund eines Lieferengpasses, werden laut Angaben des Robert Koch-Instituts auch die quadrivalenten, inaktivierten Influenza-Impfstoffe von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

red

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.