BuchtippsArthrose, Kunst & Parkinson-Physio

Bücher gibt es wie Sand am Meer. "Der Hausarzt" stellt drei lesenswerte Exemplare vor.

1. Arthrose – Der Weg aus den Schmerzen

  • Lekutat C, Olsen J.
  • Becker Joest Volk Verlag, 2018
  • ISBN: 978-3-95453-155-4
  • 24,95 Euro

Arthrose, Osteoporose und Langzeit-folgen von Verletzungen sind häufige Ursachen für starke Knochen- und Gelenkschmerzen. Die Betroffenen leiden zudem nicht nur unter den Schmerzen, sondern auch unter den scheinbar kaum vorhandenen Möglichkeiten der Linderung oder Heilung. Die Autoren beleuchten in dem Buch, woher die Schmerzen meist kommen – nämlich von Sehnen, Bändern und Faszien rund um das Gelenk – und wie man, vielen Aussagen zum Trotz, mit manuellen und anderen Therapien, Bewegung, gezielten Übungen und Tapes sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Sie klären außerdem über die Vor- und Nachteile von Spritzen, Stoßwellentherapie oder einer OP auf. Zudem bietet das Buch Tests zur Selbstdiagnose, Schritt-für-Schritt-Anleitungen für schmerzlindernde Auflagen und Tipps zum Alltag trotz akuter Schmerzen.

2. Ärztliche Kunst – Was einen guten Arzt ausmacht

  • Meinertz T.
  • Schattauer, 2017
  • ISBN: 978-3-608-43283-1
  • 20,60 Euro

Auch wenn die Vergabe der Studienplätze für Medizin zukünftig teilweise anders geregelt werden soll, bleibt die Abiturnote der wichtigste Faktor. Nicht nur vor diesem Hintergrund fragt der Vorsitzende der Deutschen Herzstiftung und langjährige Direktor der Klinik und Poliklinik für Kardiologie und Angiologie des Universitären Herzzentrums Hamburg, Prof. Meinertz, was einen guten Arzt ausmacht und ob die ärztliche Kunst erlernbar ist. Sein Anliegen ist dabei, nicht nur eine größere Patientenzufriedenheit zu erreichen, sondern auch ein besseres Behandlungsergebnis durch eine gute Arzt-Patienten-Beziehung. Wenn diese Passung gelingt, kann der Arzt wesentlich präziser eine richtige Diagnose stellen und die optimale Therapie wählen.

3. Physiotherapie bei Parkinson-Syndrom

  • Vaitiekunas R., Csoti I.
  • Pflaum, 2018
  • ISBN: 978-3-7905-1062-1
  • 34,75 Euro

Über 100.000 Menschen leiden in Deutschland am Parkinson-Syndrom. Eine regelmäßige Bewegungstherapie kann zur Bewältigung von Hypokinese, Rigor und Tremor entscheidend beitragen, eine Pflegebedürftigkeit kann über wertvolle Monate oder Jahre hinausgezögert werden. Um die Mobilität und Selbstständigkeit des Parkinson-Patienten möglichst lange zu erhalten, kommt der Physiotherapie im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung eine entscheidende Rolle zu. Die Autoren informieren in diesem Fachbuch über die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Epidemiologie, Ätiologie, Pathophysiologie, Diagnosestellung sowie die medikamentöse Therapie und die Tiefenhirnstimulation. Zudem bieten zahlreiche Illustrationen dem Physiotherapeuten detaillierte Anleitungen zur Behandlung der vielschichtigen Parkinsonsymptome.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben