Neues Mittel gegen opioidinduzierte Obstipation

Reichen Laxanzien zur medikamentösen Behandlung einer opioidinduzierten Obstipation nicht aus, dann sind laut PD Dr. Stefan Wirz, GFO-Kliniken Bonn, Bad Honnef, peripher wirksame μ-Antagonisten (PAMORA) wie Naloxegol, Methylnaltrexon oder Naldemedin angezeigt.

Die Wirksamkeit und Sicherheit des Naltrexon-Derivats Naldemedin wurde im Rahmen des COMPOSE-Studienprogramms anhand von fünf randomisiert-plazebokontrollierten Studien (RCT) und zwei offenen Anwendungsstudien belegt. PD Dr. Eberhardt A. Lux, Katholisches Klinikum Lünen-Werne, berichtete über eine aktuelle Metaanalyse der fünf RCTs − zwei davon bei Menschen mit Tumorerkrankungen [1]. Die Studie zeigt, dass die mit Naldemedin Behandelten mit fast dreimal so hoher Wahrscheinlichkeit (Odds Ratio 2,96; 95% KI 2,12−4,14; p<0,00001) im Kriterium “spontaner Stuhlgang” auf die Therapie ansprachen als die mit Plazebo Behandelten. Die mittlere Zunahme der Stuhlfrequenz war mit Naldemedin signifikant höher als unter Plazebo (0,2 mg: p<0,00001). Die häufigsten Nebenwirkungen unter Naldemedin waren Abdominalschmerzen, Diarrhö, Übelkeit und Erbrechen. Nebenwirkungen waren überwiegend mild bis moderat ausgeprägt und bildeten sich unter Behandlung zurück. Die EU-Zulassung für Naldemedin wurde in 2019 erteilt. Die Markteinführung wird in Kürze erwartet.

Quelle: Industriesymposium der Hexal AG. “Let’s talk about OIC – Was gibt’s Neues?” 11.10.2019, Deutscher Schmerzkongress, Mannheim

Literatur:

1. Song K et al: Expert Rev Clin Pharmacol 2019; 12: 121-8

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.