Industrie + ForschungImpfprävention: Quoten verbessern!

Impfen hat in Deutschland nicht den Stellenwert, den es für einen ausreichenden Individual- und Herdenschutz haben müsste. Dazu sind jedoch hohe Impfraten notwendig, die in Deutschland noch nicht realisiert sind. Nur 40 % der 17jährigen sind gegen HPV und nur 10,2 % der Senioren gegen Pneumokokken geimpft, bedauerte Dr. Klaus Schlüter, Executive Director, Impfstoffe MSD von MSD Sharp & Dohme GmbH. Die Quoten der Auffrischimpfungen fallen insbesondere im Schulkindalter und vermehrt im Jugendalter ab, berichtete Thomas Stritzl, Mitglied des Gesundheitsausschusses, Kiel. Er plädiert für eine allgemeine Impfpflicht, während Schlüter sowie der Vertreter der Wissenschaft, Prof. Dr. York Zöller, Hamburg und der Geschäftsführer der IKK Südwest, Dr. Lutz Hager auf Freiwilligkeit und Information setzten. „Jede Altersgruppe braucht eine auf sie zugeschnittene Information über die von ihr benutzten Medien“, so die Überzeugung von Zöller. Schlüter sieht in aufsuchenden Angeboten einen Lösungsweg, Hager möchte die Ärzte stärken und die Lücke beim Übergang vom Kinder- zum Erwachsenenarzt schließen. Was letztendlich umgesetzt wird, blieb hingegen offen.

Quelle: 45. MSD Diskussion „Prävention in Deutschland: Auf der Jagd nach Impfzielen“ der MSD Sharp & Dohme GmbH, DGIM, Heidelberg, April 2017

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.