Neue StudiePaxlovid® schon am ersten Tag

Aktuelle Real-Word-Daten bestätigen die Studienergebnisse: Risikopatientinnen und -patienten profitieren von Paxlovid®. Außerdem zeigt sich, dass das Medikament so früh wie möglich eingesetzt werden sollte.

Paxlovid® besteht aus den beiden Virostatika Nirmatrelvir und Ritonavir.

Real-Word-Daten des US-Krankenversicherers Kaisers Permanente bestätigen: Das Covid-19-Medikament Nirmatrelvir/Ritonavir (Paxlovid®) verhindert bei ambulanten Risikopersonen schwere Krankheitsverläufe, und zwar auch bei Geimpften.

Das berichtet ein Forschungsteam, an dem unter anderem Wissenschaftler des Herstellers Pfizer beteiligt waren. Je früher die Therapie dabei begonnen wird, desto besser ist demnach die Effektivität.

Für die Studie wurden Daten von über 130.000 Versicherten ausgewertet, die zwischen April und Oktober 2022 (als in den USA die Omikron-Varianten BA.2, BA.4 und BA.5 zirkulierten) via PCR positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden waren. Etwa 7.200 von ihnen hatten Nirmatrelvir/Ritonavir erhalten. Rund 86 Prozent aller Teilnehmer waren wenigstens zweimal gegen Covid-19 geimpft.

Insgesamt lag die Effektivität von Nirmatrelvir/Ritonavir, im Zeitraum 30 Tage nach positivem Test eine Hospitalisierung oder Tod zu verhindern, bei 53,6 Prozent.

Bezog das Team nur Daten von denjenigen ein, die das Medikament (wie in der Fachinfo angegeben) innerhalb der ersten fünf Tage nach Symptombeginn erhalten hatten, lag die Effektivität bei 79,6 Prozent. Bei Infizierten, die schon am Tag des positiven Testergebnisses die Arznei erhalten hatten, lag die Effektivität sogar bei 89,6 Prozent.

Fazit für die Praxis: Paxlovid® ist auch bei Geimpften effektiv und sollte bei Risikopersonen so früh wie möglich gegeben werden.

Quelle: DOI 10.1016/ S1473-3099(23)00118-4

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.