Covid-ImpfstoffComirnaty® nicht mehr verfügbar: Womit jetzt grundimmunisieren?

Seit dem 1. Juli steht der mRNA-Impfstoff der ersten Generation von Biontech/Pfizer zur Grundimmunisierung ab zwölf Jahren nicht mehr zur Verfügung. Es gibt allerdings Alternativen - und auch eine neue Option ist in Sicht.

Die Biontech/Pfizer-Vakzine der ersten Generation gehört zu den ersten Corona-Impfstoffen, die verfügbar waren.

Berlin. Der Covid-19-Impfstoff der ersten Generation von Biontech/Pfizer (Comirnaty®  30 Mikrogramm/Dosis Injektionsdispersion) für Personen ab zwölf Jahren steht seit dem 1. Juli nicht mehr zur Verfügung. Das meldet die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). Die letzten im Zentrallager des Bundes noch vorrätigen Dosen hätten Ende Juni das maximale Verfalldatum erreicht. Nachschub gibt es nicht.

Comirnaty® 30 Mikrogramm/Dosis Injektionsdispersion gehört zu den ersten Impfstoffen, die hierzulande gegen Covid-19 verfügbar waren. Seit Zulassung von Omikron-adaptierten mRNA-Impfstoffen für Auffrischimpfungen im Herbst 2022 wurde die Vakzine hauptsächlich für die Grundimmunisierung verwendet. Doch welche Impfstoffe stehen jetzt für die Grundimmunisierung zur Verfügung?

Bald neue Option

Das Robert Koch-Institut weist auf Anfrage von “Der Hausarzt” darauf hin, dass die europäische Arzneimittelbehörde EMA kürzlich eine Empfehlung zur Zulassungserweiterung zur Grundimmunisierung des an BA.4/5 angepassten Impfstoffs von Biontech/Pfizer für Personen ab zwölf Jahren ausgesprochen hat.

Die EU-Kommission müsse hier noch zustimmen, falls ein Biontech/Pfizer-Impfstoff für die Grundimmunisierung verwendet werden soll, könne hier gegebenenfalls noch abgewartet werden.

Welche Alternativen gibt es aktuell?

Der Erstgenerationenimpfstoff Spikevax® von Moderna steht bereits seit Mitte März in Deutschland nicht mehr zur Verfügung.

Auch die letzten im Zentrallager des Bundes befindlichen Dosen des Corona-Impfstoffs Nuvaxovid von Novavax sind zum 1. Juli verfallen, der Impfstoff ist damit kurzfristig ebenfalls nicht verfügbar. Eine erneute Anlieferung des Impfstoffs wird laut Paul-Ehrlich-Institut im dritten Quartal dieses Jahres erwartet.

Damit stehen aktuell folgende Vakzinen für die Grundimmunisierung für Personen ab 18 Jahren zur Verfügung:

  • der Totimpfstoff (inaktiviert und adjuvantiert) von Valneva für Personen zwischen 18 und 50 Jahren,
  • der Vektorimpfstoff des Herstellers Janssen ab 18 Jahren.

 

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.