NiedersachsenNeuer Antibiotika-Ratgeber für Ärzte

Das Gesundheitsministerium in Niedersachsen hat seinen Antibiotika-Ratgeber für Ärzte aktualisiert. So soll dazu beigetragen werden, die MIttel gezielter einzusetzen und so Resistenzen bei Erregern vorzubeugen.

Hannover. Mit einem neuen Antibiotika-Ratgeber für Ärzte will Niedersachsen dazu beitragen, dass der Einsatz dieser Medikamente verringert wird. Diesen können Ärzte für zehn Euro online bestellen.

Der Antibiotika-Ratgeber wurde gemeinsam mit dem Landesgesundheitsamt entwickelt. Er wendet sich an niedergelassene Ärzte und thematisiert die Diagnostik und Therapie leichter bis mittelschwerer Infektionen, die oft in ambulanten Arztpraxen behandelt werden.

Manchmal sei es für die Ärzte noch schwierig, den Patienten zu vermitteln, dass ihnen kein Antibiotikum verordnet werde, sagte die Präsidentin der Ärztekammer, Martina Wenker. „Das Bewusstsein der Menschen für die Problematik der Antibiotika-Resistenz muss noch verbessert werden.“ Für Patienten hat das Gesundheitsministerium deshalb noch einen Flyer mit Informationen zur Thematik entwickelt. Die zahlreichen regionalen Netzwerke zur Bekämpfung multiresistenter Erreger (MRE-Netzwerke) stellen online auch Informationen für Ärzte und Pflegepersonal kostenfrei zur Verfügung.

„Antibiotika müssen bei der Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten weiter wirksam bleiben“, sagte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) am Donnerstag (5. April) in Hannover bei der Vorstellung der Neuauflage des Ratgebers. Jeder Einsatz von Antibiotika könne aber die Entwicklung einer Resistenz begünstigen. Die Ministerin macht sich deshalb für weniger Antibiotika in der Human- und Tiermedizin stark.

 

Quelle: dpa/lni

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben