Frühjahrstagung 2023Kampagne soll MFA-Beruf sichtbar machen

Auf der Delegiertenversammlung des Deutschen Hausärzteverbandes bringt sich auch das Forum Weiterbildung mit eigenen Anträgen ein - um jetzt die Rahmenbedingungen für den Praxisalltag von morgen abzustecken. Eine essenzielle Forderung betrifft die Medizinischen Fachangestellten (MFA).

Praxisteam: "unerlässlich" für die Versorgung, unterstreicht auch das Forum Weiterbildung im Deutschen Hausärzteverband.

Münster. Um die hausärztliche Teampraxis zu sichern und im Wettbewerb mit anderen Professionen bestehen zu können, soll eine öffentlich wirksame Kampagne Attraktivität und Qualifikationsmöglichkeiten des Berufsbildes der Medizinischen Fachangestellten (MFA) in der Hausarztpraxis sichtbar machen. Diese Kampagne soll der Deutsche Hausärzteverband gemeinsam mit Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und dem Verband medizinischer Fachberufe (VMF) anstoßen. 

Das fordern die Delegierten des Deutschen Hausärzteverbandes. Einen entsprechenden Antrag, eingebracht vom Forum Weiterbildung im Deutschen Hausärzteverband, haben sie bei ihrer Versammlung am Freitagnachmittag (21. April) mit großer Mehrheit beschlossen. 

Der Antrag reiht sich ein in die Mahnung der Bundesspitze vor einem sich verschärfenden Fachkräftemangel. In seinem Bericht zur Lage hatte Bundesvorsitzender Dr. Markus Beier gewarnt, dass bereits erste Praxen aufgrund des vorherrschenden MFA-Mangels schließen müssten. 

Forum Weiterbildung bringt sich aktiv ein

Die fehlende angemessene Vergütung sowie die derzeit oft fehlende Wertschätzung durch die Politik seien zur Zeit die wichtigsten Gründe, warum MFA an andere Berufsfelder verloren werden, heißt es in der Begründung des Forums Weiterbildung.

Der Antrag ist einer von drei Anträgen, die das Forum eigens formuliert und eingebracht hat. Forumsprecherin Theresa Buuck lobte in einer Rede vor den Delegierten den Teamgedanken, der dabei herrsche. Das Forum sei mittlerweile in allen Landesverbänden vertreten. 

“Wir spüren den Druck, jetzt für unsere medizinische Zukunft einzutreten”, begründete Buuck das große Engagement des Forums Weiterbildung. Dabei gehe es nicht zuletzt um die Art, “wie wir in Zukunft arbeiten wollen”.

Positionspapier zu 5 wichtigen Themen gefordert

Dies unterstreicht auch ein weiterer Antrag des Forums, laut Bundesvorsitzendem Dr. Markus Beier ein “Grundsatzantrag, der aufzeigt, in welche Richtung wir uns entwickeln müssen, was sich junge Hausärztinnen und Hausärzte wünschen”. Konkret wird in dem einstimmig und unter Applaus abgestimmten Antrag die Formulierung eines Positionspapiers gefordert, das folgende Punkte behandeln soll: 

  • Klimafolgen
  • Teampraxis
  • Entbürokratisierung
  • zukünftige Honorarsystematiken und
  • Versicherungsstrukturen

“Der demografische Wandel, die steigende Anzahl chronisch Erkrankter und der Fachkräftemangel im Gesundheitssektor sind nur einige der Faktoren, die die Zukunft unseres Gesundheitssystems beeinflussen werden”, heißt es in der Begründung des Forums Weiterbildung. “Um diese Herausforderungen zu bewältigen, sind nachhaltige und neu gedachte Versorgungskonzepte notwendig, die eine optimale medizinische Versorgung gewährleisten und gleichzeitig Ressourcen schonen.”

Aus dem Positionspapier sollen für die nächste Frühjahrstagung entsprechende Anträge entwickelt werden.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.