Industrie + ForschungHCV-Patienten: Leichteres Management

Die HCV-Infektion geht bei 70 bis 80 Prozent der Betroffenen ohne Symptome einher [1]. Es gibt jedoch nach wie vor HCV-Fälle mit hohem therapeutischem Bedarf. Dies gilt für Patienten mit dem Genotyp 3, fortgeschrittener Lebererkrankung oder einer HIV-/HCV-Koinfektion. So verläuft eine Genotyp-3-Infektion aggressiver und schädigt die Leber stärker als andere Genotypen [2, 3]. Auch das Risiko für ein hepatozelluläres Karzinom (HCC) ist beim Genotyp 3 höher. Generell, so Dr. Holger Hinrichsen, Kiel, „gehört das HCC, eines der fünf häufigsten malignen Tumore, zu den Hauptkomplikationen einer HCV-Infektion“.

HCV-Patienten mit hohem Therapiebedarf profitieren besonders von dem NS5A-Replikationskomplex-Inhibitor Daclatasvir (Daklinza®) [4], wie auch die ALLY-3-Studie zeigte [5]. Daclatasvir steht nun auch als 90-mg-Filmtablette zur einmal täglichen Einnahme zur Verfügung.

Literatur:

    1. Centers for Disease Control and Prevention. „Hepatitis C Information for Health Professionals. Overview and Statistics“, http://www.cdc.gov/hepatitis/hcv/hcvfaq.htm#a2.
    1. Lonardo A. et al. J Viral Hepat 2006; 13: 73 – 80
    1. Bochud P.Y. et al. J Hepatol 2009; 51(4): 655 – 666
    1. Wyles D. et al. N Engl J Med 2015; 373: 714 – 725
    1. Nelson D.R. et al. Hepatology.2015; 61: 1127 – 1135

Quelle: Satellitensymposium “Hepatitis C – ist Heilen Kunst?” am 23.9.16, Kongress Viszeralmedizin 2016 in Hamburg. Veranstalter: BMS

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.