ArzneimittelApotheken berichten von gefälschten Rezepten für Diabetesmittel

Ozempic® hilft bei Diabetes. Sein Wirkstoff kann als Appetitzügler aber auch das Abnehmen forcieren. Neben Fälschungen des Präparats tauchen nun auch zunehmend gefälschte Rezepte auf.

In Apotheken im Saarland sind zunehmend gefälschte Rezepte für das Diabetesmittel Ozempic aufgetaucht.

Saarbrücken. In saarländischen Apotheken tauchen seit Tagen immer mehr gefälschte Rezepte für das Diabetesmittel Ozempic® auf.

“Die Zunahme gefälschter oder angeblich insbesondere im osteuropäischen Ausland ausgestellter Verordnungen ist bedenklich”, teilte der Präsident der Apothekerkammer des Saarlandes, Manfred Saar, am Freitag (13.10.) in Saarbrücken mit.

Die Apotheken würden alles tun, um Ozempic® den Patienten zukommen zu lassen, die es wirklich benötigten. “Es ist eine Schande, dass kranke Patientinnen und Patienten nicht versorgt werden können, weil “Mitmenschen” meinen, auf diesem Weg abnehmen zu müssen”, teilte Saar mit.

Zuvor Fälschungen aufgetaucht

Ozempic® ist ein auf dem Wirkstoff Semaglutid basierendes Präparat des Herstellers Novo Nordisk. Es ist in Deutschland als Diabetes-Medikament zugelassen. Der Wirkstoff kann aber auch als Abnehmmittel insbesondere bei stark übergewichtigen Menschen eingesetzt werden.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat Apotheken jüngst um Mithilfe gebeten, da Fälschungen von Ozempic® im Großhandel aufgetaucht sind.

Demnach sollen alle Apothekenteams bis auf Weiteres die Packungen vor der Abgabe an die Patienten öffnen und prüfen. Bei den enthaltenen Pens (Ampullen) könnten Original und Fälschung optisch unterschieden werden, hieß es.

Apotheken wollen unterstützen

Die Saar-Apotheken sagten ihre Unterstützung zu. “Der Aufwand für die Apothekenteams ist nicht zu leugnen – aber den übernehmen wir aus Verantwortung für unsere Patientinnen und Patienten gerne”, teilte der Kammerpräsident weiter mit.

Bisher sei nicht bekannt, ob die Fälschungen in Deutschland Patienten erreicht hätten.

Quelle: dpa

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.