Deutscher ÄrztetagWeiterbildung soll flexibler werden

Schon nächstes Jahr will der Deutsche Ärztetag die neue Musterweiterbildungsordnung (MWBO) auf den Weg bringen. Für junge Ärzte soll die Weiterbildung vor allem flexibler werden, aber wie?

2017 soll die neue Musterweiterbildungsordnung (MWBO) stehen. Diesen Zeitplan hat Dr. Franz Bartmann, Vorsitzender der Weiterbildungsgremien bei der Bundesärztekammer, beim Deutschen Ärztetag ausgegeben. Die Weiterbildung soll flexibler werden, damit sie besser mit den Lebensumständen junger Ärzte vereinbar ist.

Statt an starren Zeitvorgaben soll die neue MWBO auf den Erwerb von Kompetenzen und Inhalten setzen. Details verrät Dr. Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer, im Video-Interview mit „Der Hausarzt“.

Ab Ende Mai können Ärztekammern, Verbände und Fachgesellschaften die Version 2 der MWBO auf der Online-Plattform Wiki-BÄK kommentieren. Parallel gibt es für diese drei Gruppen auch Diskussionsrunden bei der BÄK. „Wir werden jedes Fach Schritt für Schritt durchgehen“, so Bartmann. Dieser aufwändige Prozess sei nötig, damit 2017 eine Version 3 der MWBO verabschiedet werden könne, die dann alle Kammern möglichst einheitlich umsetzen können. So könnten Ärzte künftig sehr viel einfacher während der Weiterbildung auch in ein anderes Bundesland wechseln.

Lesen Sie dazu auch: Reform – keine Weiterbildung light!

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben