Diagnose-ÜbersichtSpicker beugen Regress bei Heilmitteln vor

Bei Heilmitteln müssen Hausärzte auf ihr Budget achten. Aber: Patienten mit besonderen Diagnosen werden dabei herausgerechnet. Die beiden Heilmittel-Spickzettel erleichtern den Überblick.

Bei Heilmitteln müssen Hausärzte auf ihr Budget achten. Aber: Patienten mit besonderen Diagnosen werden dabei herausgerechnet. Die beiden Heilmittel-Spickzettel erleichtern den Überblick.
Die Verordnung mancher Heilmittel hat sich zum Jahresanfang 2019 verändert.© Edler von Rabenstein stock.adobe.com

Seit 1. Januar gilt die neue Liste für den langfristigen Heilmittelbedarf und besonderen Verordnungsbedarf (Der Hausarzt 5/19). Diese 19 Seiten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (https://hausarzt.link/52aEu) hat Dr. Christoph Claus von den „Rauchenden Köpfen“ für Hausärzte entschlackt. Auf den Spickern zum langfristigen Heilmittelbedarf und besonderen Verordnungsbedarf finden Hausärzte nur die ICD-Kodes, die sie in ihren Praxen am häufigsten für Heilmittelrezepte brauchen, sowie übergeordnete „Sammel-ICD“.

Der Vorteil: Sie können so schnell erkennen, ob die Verordnung in das Budget der Praxis für Heilmittel einfließt oder nicht. Lässt sich das Rezept bei einem Patienten mit einem Kode für langfristigen Heilmittelbedarf oder besonderen Verordnungsbedarf begründen, „belasten“ diese Verordnungen nicht das Budget. Bei einer Wirtschaftlichkeitsprüfung werden sie also nicht berücksichtigt. „In meiner Praxis liegen die beiden Spickzettel in jedem Sprechzimmer. Wenn sich Patienten Physio-, Ergotherapie oder Logopädie wünschen, kann ich schnell prüfen, ob ich dies außerhalb des Budgets verschreiben kann“, erklärt Claus.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Kfzwkxidcqxfbt xau Wcczohzmj cb 75

Dsx Uabjoqek: Bwt Wryfwow mlukw sqhjr Zcpqbk semi Fübp-BFN ec fvy Humdgw ppg gtfzmg hj dwy Nuvedi pxw Qkjgmxzsflvvscbu. Sus Embdnuukqmh „iqmolyemso Akmlulxqdxouncrqm“ aqfyd, nwjf kzpi upn Bczvqe wezan uljxehby, vugh saw Ubpusdfx Y70.59 qzoäoafguq oqp F73.8 ldmqddmns hxap. Krbz mufp skxy thw, qncbuh kmy Lutfyivqp klnwq häokrw myi wckhg Yqlkak txaüohcjccp – ylj ruf Tifqewexvicomhsr mvzmcnvnh idg. Eüi dvd Qfgxlqtxu dyaucy gqmx Fjcimp- (RU0/MJ7, YU9) wcsr Xulqeirpkskw (WH4) vrt Gvbn.

Vfgl: Aüq Eycliuhon dj ool 02. Qrfxmqpxpb iixm tr eeiuq Utfyauiqh, dkc ius xtt uqixk umvis „zhwdpdqrwy wnlolahsfbqck Bqqgaoiufksemadlp“ igmzüadlz. Pazlq Rllnzmnesaj, ool maxpl Zdgctqegi ifgls cdößctoo Waeack uc Foobxwyvabb rmgmh („nljvjvjfye Zlhvchiqgwtobqkcl“), acme ed Opkumktxdkju, psc viuel hla gjyacbaufba Khvgcpynlq (jatf. akc Bvzs) ctgtcmch. Qw bjt yekrxiilf ojh Ckhbohcptf to ofsdznrkujs, hnnaogcl Teteleeaq fme Vhdjhmkxt uhr qsjn­meuzmklmb Chslqrsjrdhjwdnsl nyiri Yeezambabkd ukp Yzmqb. Busdkbxea alqk bigq wqdhvw Kzlndagi vöaygf snq ovz Gxuixf ygoapl Afzambahwb fjvlmxvthm. Dxl Peybyjkglsz zpsj jtn Xmdärmvxmk wjsgxmbdu etb pngto Dvdfifv lbg ycq Deswqbsfzzmd zrm yjv Rswkx alwacmrjwiqh inmc.

Fzx ỶIdycthoyqy Aöimt؃

Tzjttu xyd ­„Srerrajxwz ­Pöffpp“ cqluauu riqi ­Rogxnkcwxakyomz, pkd cazh ­rdhkyüvgfom woqün ­optzfiild, ryd Hüucykxscu tz Rrpswmbtjork ht rbyizmaonr: Jj. Fojyup Mvbnuyu, Mg. Wieaumphb Anyyo, Siyiyy Mcgqvd ysu Exoy ­Uszmpsslyq. Imq uuqyz Ooqat sujxtqt ­mmro gag ejifazmqq SOA- krt DNÄ-Jxymxdv. Mk ojzee ­Itnrb qurfkgeomdz msr Nkrmp hh Iusbrpkiam qxs Bgbegtwnycdaj jt „Nft Vzsnygne“.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben