AbrechnunghilfeIhr Spickzettel für die EBM-Abrechnung

Die häufig gebrauchten EBM-Ziffern hat man meist im Kopf, aber mit den Ausschlüssen und Sonderregeln sieht es schon anders aus. Zeit und Nerven bei der EBM-Abrechnung können sich Hausarzt-Leser jetzt mit der EBM-Schreibtischvorlage sparen!

Arzt-Schreibtisch

Direkt zum Download …

Was kann ich neben der 03371 EBM abrechnen? Welche Wegegeld-Ziffern gelten für welche Zeit? Fragen wie diese rauben vielen Hausärzten Zeit und Nerven, die sie besser mit ihren Patienten verbringen könnten. Dem setzt der EBM-Spickzettel ein Ende! Denn auf der zweiseitigen Übersicht haben Dr. Iris Bernau, Dr. Sabine Frohnes und Timo Schumacher alle wichtigen EBM-Ziffern für Hausärzte zusammengestellt. Mit einem Blick können Hausärzte neben den Ziffern auch Ausschlüsse, Sonderregeln und den Wert ablesen.

Den EBM-Spickzettel haben die drei Allgemeinmediziner für ihre Abrechnungsseminare entwickelt, die sie für das Institut für hausärztliche Fortbildung (IHF) e.V. anbieten. Grundlage war die Vorlage von Dr. Christoph Claus, Dr. Uwe Popert und Dr. Klaus G. Meyer. „Wir aktualisieren die Übersicht jedes Quartal um neue Leistungen und ergänzen Ausschlüsse und Sonderregeln für jede GOP“, sagt Timo Schumacher.

Die Liste ist in 16 Leistungsabschnitte gegliedert, darunter Labor, Hausbesuche oder Notdienst. Für jede Ziffer gibt es eine gekürzte Legende, die die Voraussetzungen für die Abrechnung zusammenfasst: so auch nötige Arzt-Patienten-Kontakte pro Behandlungsfall oder ob es sich um eine genehmigungspflichtige Leistung handelt. „Statt des Punktwerts geben wir grob geschätzte Eurobeträge an, damit man schnell den Wert der einzelnen Ziffern erkennen kann“, erklärt Sabine Frohnes. Wie wendet man die Liste an?

Was gilt es zu beachten?

Beispiel Geriatrisches Basisassessment (03360 EBM): Die Leistung findet sich unter „Geriatrie/Palliativ“. Diese Leistungen stehen in einem Block, da sie sich gegenseitig ausschließen, so Schumacher. Die Legende zeigt: 1x/BHF, 2x/KF, nnPalli. Übersetzt: Hausärzte können die 03360 einmal im Behandlungsfall, höchstens zweimal pro Jahr (Krankheitsfall) berechnen. Palliativziffern sind im Behandlungsfall ausgeschlossen. „Man sieht aber auch, dass zusätzlich die 03362 infrage kommt. Diese setzt allerdings zwei Arzt-Patienten-Kontakte voraus. Folglich kann ich die 03362 erst beim zweiten Kontakt zusätzlich abrechnen“, erklärt Frohnes.

Einige Ziffern wie die 03040 EBM sind hellgrau gefärbt. Diese setzt die Kassenärztliche Vereinigung (KV) in der Regel automatisch zu. „Vieles variiert von KV zu KV. Daher sollte jeder am Anfang einmal die für seine Region spezifischen Regelungen in die Übersicht eintragen“, rät Schumacher. Das gilt gerade für Kilometerangaben bei Wegepauschalen oder fehlende Eurowerte.

„Mit dem EBM-Spickzettel hat man alle für Hausärzte wichtigen Ziffern auf einen Blick, daher wird man auch eher auf Positionen aufmerksam, die man sonst schnell vergisst“, sagt Frohnes. Dazu zählen etwa die Wundziffern, besonders die 02301 und 02302. „Diese GOP für Kinder bis elf Jahre sind höher bewertet. Wenn man nicht darauf achtet, setzt man leicht eine zu tiefe Ziffer an.“ Der EBM-Spickzettel hilft Hausärzten also, die möglichen Ziffern für ihre Leistungen richtig zu kombinieren. Denn: „Wer die Abrechnung beherrscht, kann die Praxis effizienter führen, wodurch uns mehr Zeit für unsere Patienten bleibt“, sagt Schumacher.

Download:

Sollen wir Sie informieren, wenn ein neuer Spickzettel erscheint? Dann tragen Sie sich hier ein.

Version 10/2017

Version 04/2017

Version 10/2016

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.