G-BAZoster-Impfung vor Zulassung als Kassenleistung

Herpes-Zoster ist weit verbreitet. Die G-BA denkt daher über eine Aufnahme in den Leistungskatalog nach.

Herpes-Zoster ist weit verbreitet. Die G-BA denkt daher über eine Aufnahme in den Leistungskatalog nach.
© phadungsak adobe.stock.com

Im neuen Epidemiologischen Bulletin 50/2018 empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts (STIKO) deshalb allen Personen ab dem 60. Lebensjahr die Zoster-Schutzimpfung mit einem Totimpfstoff als Standardimpfung (“Der Hausarzt” 1). Personen mit einer Grundkrankheit oder Immunschwäche sollen die Impfung bereits ab 50 Jahren als lndikationsimpfung erhalten. Die Gesetzlichen Kassen (GKV) müssen die Leistung damit aber noch nicht bezahlen. Die Impfung wird erst dann zur Pflichtleistung der GKV, wenn der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) über die Aufnahme in die Schutzimpfungsrichtlinie entschieden hat.

Wichtig: Der G-BA muss bei Änderungen der STIKO-Empfehlungen innerhalb von drei Monaten nach deren Veröffentlichung eine Entscheidung zur Aktualisierung der Richtlinie treffen (Paragraf 20i Abs. 1 S. 6 SGB V). Kommt eine Entscheidung nicht termin- oder fristgemäß zustande, dürfen die von der STIKO empfohlenen Schutzimpfungen (ausgenommen Reiseschutzimpfungen) so lange zu Lasten der GKV erbracht werden, bis die Richtlinie aktualisiert worden ist (Paragraf 14 SI-RL i.V.m. Paragraf 20i Abs. 1 S. 7 SGB V). Gesetzliche Kassen können die Impfung vorher auch als Satzungsleistung gewähren.

Die Impfserie für den Herpes-Zoster-Totimpfstoff besteht aus zwei lmpfstoffdosen, die intramuskulär im Abstand von mindestens zwei bis maximal sechs Monaten verabreicht werden. Ein resultierender Schutz vor einer Herpes-Zoster- Infektion beträgt ab dem 50. Lebensjahr 92 Prozent. Er nimmt mit zunehmendem Alter ab, liegt bei den über 70-Jährigen aber noch immer bei rund 90 Prozent. In Deutschland sind zwei Impfstoffe gegen Herpes Zoster für Personen ab 50 Jahren zugelassen, seit 2013 ein Lebendimpfstoff und seit 2018 ein Totimpfstoff.

Quelle: 1. Untersuchungen des RKI auf Basis von Abrechnungsdaten der Kassenärztlichen Vereinigungen

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben