Forum PolitikNeue geriatrische Leistungen: Wann berechnen?

Die neue Nr. 30980 EBM steht für die Abklärung vor der Durchführung eines weiterführenden geriatrischen Assessments (GOP 30984) durch einen speziell qualifizierten Arzt (gemäß Nr. 1 der Präambel des Abschnitts 30.13 des EBM). Im Grunde genommen wird die Voraussetzung zum Ansatz der Nr. 30980 EBM deshalb bereits dann geschaffen, wenn in der betreffenden hausärztlichen Praxis ein hausärztlich-geriatrisches Basisassessment nach Nr. 03360 EBM erbracht wurde. Trotzdem ist der Ansatz aber nur möglich, wenn der Patient an eine spezialisierte ambulante geriatrische Einrichtung überwiesen wird. Eine stationäre geriatrische Behandlung, wie sie in vielen Krankenhäusern oft nach initial vollstationärer Behandlung durchgeführt wird, erlaubt es dem Hausarzt hingegen nicht, die Nr. 30980 EBM anzusetzen.

Kommentar

Anders ist die Situation, wenn ein geriatrischer Patient nach stationärem Aufenthalt aus einer solchen Einrichtung zurückkommt. Hier bringt er meist eine Vielzahl von Therapieempfehlungen mit, die vom Hausarzt zumindest geprüft und ggf. umgesetzt werden müssen. Hier wird die Voraussetzung zum Ansatz der Nr. 30988 EBM, dem Zuschlag zur Nr. 03362 EBM geschaffen. Die Leistung steht für die Einleitung und Koordination der Therapiemaßnahmen nach multiprofessioneller geriatrischer Diagnostik und kann als extrabudgetäre Leistung einmal im Krankheitsfall mit 6,78 Euro berechnet werden.

Beachtenswert ist dabei, dass die Gebührenordnungsposition nur in einem Zeitraum von vier Wochen nach Durchführung eines weiterführenden geriatrischen Assessments nach der Nr. 30984 EBM berechnungsfähig ist. Davon ist bei einem Aufenthalt auch in einer stationären Einrichtung in der Regel auszugehen.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.