Forum PolitikGOÄ: Beim Multiplikator sollte man rechnen

Kapitel A der GOÄ sieht vor, dass die dort aufgeführten „Gebühren in besonderen Fällen“ nur eine Bemessung bis zum 2,5-fachen des Einfachsatzes (Höchstsatz) oder bis zum 1,8-fachen (Schwellenwert) zulassen. Unter diesen Leistungspositionen befindet sich auch eine beachtenswerte Zahl an Leistungen, die in der hausärztlichen Praxis üblich sind wie die Nrn. 250 (venöse Blutentnahme), 602 (oxymetrische Untersuchung), 605 (Spirographie) oder 651 GOÄ (Ruhe-EKG). Hier gilt es bei der Anwendung des Multiplikators zu beachten, welche Ausschlussregelungen zu anderen Abrechnungspositionen bestehen, um das finanziell optimale Ergebnis zu erzielen.

Ein Ruhe-EKG etwa bringt mit dem 1,8-fachen Satz 26,55 Euro. Kommt es nach einer solchen Untersuchung zu einem zeitlich sehr ausgedehnten Gespräch mit dem Patienten nach Nr. 3 GOÄ, könnte der 3,5-fache Satz zugrunde gelegt werden. In einem solchen Fall resultiert für die Gesprächsleistung ein Honorar von 30,59 Euro.

Kommentar

Die Nr. 3 GOÄ darf man aber neben der Nr. 651 GOÄ nicht berechnen. In diesem Fall eröffnen sich zwei Lösungswege: Man könnte auf die Berechnung der niedriger bewerteten Nr. 651 GOÄ verzichten, was aber eigentlich nicht einsehbar ist, denn die Leistung wurde ja erbracht. Hier bliebe es dann bei 30,59 Euro für die Berechnung der Nr. 3 GOÄ. Eine Alternative wäre, auf den Ansatz der Nr. 1 GOÄ mit einem 3,5-fachen Satz (statt Nr. 3 GOÄ) auszuweichen. Daneben könnte das Ruhe-EKG berechnet werden und es würde ein Gesamthonorar von 42,86 Euro resultieren (16,31 Euro für das Gespräch, 26,55 Euro für das EKG).

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben