FristverlängerungTI-Anbindung: Ärzte setzen auf Petition

Mit einer Petition an den Deutschen Bundestag soll noch einmal nachdrücklich die Verlängerung der gesetzlichen Frist für die Anbindung der Praxen an die Telematikinfrastruktur (TI) gefordert werden. Eingebracht hat sie die Hausärztin und Vorsitzende der KBV-Vertreterversammlung Dr. Petra Reis-Berkowicz. Ärzte dürften nicht schuldlos mit einem Honorarabzug sanktioniert werden, heißt es in der Petition. Dieser Artikel […]
Endlich angeschlossen: Das noch immer zu wenig Praxen© PORNCHAI SODA - Fotolia

Mit einer Petition an den Deutschen Bundestag soll noch einmal nachdrücklich die Verlängerung der gesetzlichen Frist für die Anbindung der Praxen an die Telematikinfrastruktur (TI) gefordert werden. Eingebracht hat sie die Hausärztin und Vorsitzende der KBV-Vertreterversammlung Dr. Petra Reis-Berkowicz. Ärzte dürften nicht schuldlos mit einem Honorarabzug sanktioniert werden, heißt es in der Petition.

Diese konnte bis 10. Oktober unterzeichnet werden; ob sie die 50.000 nötigen Unterschriften erreicht, damit Reis-Berkowicz vor den Abgeordneten des Petitionsausschusses vorsprechen kann, war bei Redaktionsschluss unklar.

Die Vorstände der 17 Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und die KBV unterstützten die Forderung ausdrücklich. Auch die Delegiertenversammlung des Deutschen Hausärzteverbandes hatte sich – so wie kurz darauf der Deutsche Ärztetag – dafür ausgesprochen, dass Praxen kein Nachteil entstehen darf.

Das E-Health-Gesetz sieht vor, dass die Praxen bis zum 31. Dezember 2018 an die TI angeschlossen sein müssen. Andernfalls drohen ihnen finanzielle Sanktionen in Form eines Honorarabzugs von einem Prozent. Jedoch ist der Markt noch immer klein: Erst im September ist der zweite Konnektor lieferbar gewesen („Der Hausarzt“ 15).

„Die Niedergelassenen wollen ihre Praxen ja anbinden, aber sie können es nicht“, kritisierte KBV-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Kriedel. Nach Einschätzung der gematik werden bis Jahresende vermutlich nicht mehr als 50.000 Praxen an die TI angeschlossen sein – das sind weniger als ein Drittel.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben