Hausarztzentrierte VersorgungNeuer Zuschlag für digitale Praxen

Der Vertrag zur Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) mit der Techniker Krankenkasse fördert die Digitalisierung in besonderem Maße. Den sogenannten Innovationszuschlag können Hausärztinnen und Hausärzte ab sofort beantragen.

Der HZV-Vertrag mit der Techniker Krankenkasse (TK) wurde zum 1. Januar 2020 weiterentwickelt. Mit dem Innovationszuschlag wurde ein neuer Ansatz geschaffen, um Hausärztinnen und Hausärzte bei der Einführung digitaler Angebote finanziell zu unterstützen (“Der Hausarzt” 3/20).

An der HZV teilnehmende Praxen können den Innovationszuschlag bereits jetzt beantragen. Sobald die Hausarztpraxis über mindestens drei von sechs digitalen Infrastrukturausstattungen verfügt, kann der Innovationzuschlag per Selbstauskunft beantragt werden. Dieser wird dann automatisch in Höhe von 8 Euro pro abgerechneter P2 gutgeschrieben. Zu den Infrastrukturausstattungen zählen:

  • Nutzung von HZV-Online-Key (HOK) und Arztportal
  • TI-Anbindung (§ 291 Abs. 2b Satz 3 SGB V)
  • Elektronischer Heilberufeausweis (eHBA) und Qualifizierte Elektronische Signatur (QES) (s. Daten-Autobahn: Vollgas oder Crash?, Hausarzt 13/2020)
  • Bereitstellung online buchbarer Termine
  • Angebot einer Videosprechstunde
  • Versand und Empfang von elektronischen Arztbriefen unter Nutzung technischer Lösungen, beispielsweise KV-Connect oder anderer geeigneter Lösungen

Den HOK erhalten Hausärztinnen und Hausärzte nach der Bestätigung zur Teilnahme am HZV-Vertrag automatisch von der HÄVG. Mit ihm können sie feststellen, ob Patienten bereits an der HZV teilnehmen (“Online-Teilnahmeprüfung”) oder zur unkomplizierten Online-Übermittlung der Quartalsabrechnung oder eines Teilnahmewunschs eines Patienten in ausgewählten HZV-Verträgen.

Wichtig: Zu beachten ist, dass die Vergütung ab dem Folgequartal der Erfüllung der Voraussetzungen erfolgt. Da einige der Infrastrukturausstattungen personenbezogen sind, muss jeder Arzt, der am TK-HZV-Vertrag teilnimmt und eingeschriebene Patienten hat, eine eigene Selbstauskunft einsenden, um den Zuschlag zu erhalten. Eine gemeinsame Selbstauskunft, beispielsweise mit einem Praxispartner, ist nicht möglich. Ärzte finden den Selbstauskunftsbogen unter den TK-Vertragsunterlagen der jeweiligen Region unter www.hzv.de.

  • Informationen zum Arztportal und dessen Online-Services, etwa E-Statistik und online abrufbare HZV-Dokumente (E-Infobrief Patiententeilnahmestatus und E-Abrechnungsnachweis) gibt es unter www.arztportal.net
  • Eine Liste der Provider, die die Anforderungen von online buchbaren Terminen zur Meldung per Selbstauskunft im Rahmen des Innovations zuschlags erfüllen, finden Hausärzte auf www.hzv.de
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.