GWQ-HZV-VertragMehr Geld für VERAH®

Die Arbeit an der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) ist ein Dauerprojekt. Das zeigt auch ein Blick nach Nordrhein-Westfalen, wo der Hausarztvertrag der GWQ aktuell seinen fünften Geburtstag feiert – und für Hausärzte immer wieder Verbesserungen bringt.

Die Pauschale für den Einsatz einer Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH®) im Hausarztvertrag mit der GWQ ServicePlus AG (GWQ) steigt zum Start des neuen Jahres erneut: Ab 1. Januar 2020 erhalten Hausärzte im Vertrag für die Delegation nicht-ärztlicher Aufgaben zehn Euro und damit einen Euro mehr als bislang. Bereits nach den seit April 2018 gültigen Vertragsanpassungen, die präventive Leistungen sowie die Palliativversorgung nochmals gestärkt hatten, war die Pauschale von fünf auf neun Euro erhöht worden. Die Krankenkassen rund um die GWQ waren dabei die ersten, die tätig wurden.

Die Pauschale ist damit nur ein Beispiel dafür, wie Hausärzteverbände, Hausärztliche Vertragsgemeinschaft AG und GWQ dauerhaft an der Weiterentwicklung des HZV-Vertrags arbeiten.

2.100 Ärzte in NRW nehmen teil

Mit der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) verfolgen Politik und Gesellschaft das Ziel einer hochwertigen primärärztlichen Grundversorgung. Die jeweiligen Hausärzteverbände streben daher nach einer flächendeckenden Umsetzung der HZV und kooperieren zur Erreichung dieses Ziels auch mit unterschiedlichen Servicegesellschaften der Krankenkassen.

Der HZV-Vertrag mit der GWQ – Dienstleistungsgesellschaft einer Vielzahl von Betriebs- und Innungskrankenkassen – feiert in diesem Jahr bereits fünfjähriges Bestehen in Nordrhein und Westfalen-Lippe. Seit Abschluss des bundeseinheitlichen GWQ-HZV-Vertrags am 1. Oktober 2014 können Ärzte hierüber Versicherte von bis zu 40 Betriebs- und Innungskrankenkassen in nahezu allen Bundesländern versorgen, allein in NRW nehmen bereits über 2.100 Ärzte an dem Vertrag teil.

Ideen für eine bessere Versorgung

Auch in der Weiterentwicklung der HZV arbeitet die GWQ gemeinsam mit dem Hausarztverband an innovativen Konzepten:

  • Seit Januar 2019 bietet die GWQ innerhalb der HZV erstmalig telemedizinische Leistungen für Hausärzte und ihre mobilitätseingeschränkten Patienten an (“Der Hausarzt” 11/19).
  • Mit Blick auf spezielle Versorgungsbereiche in der hausärztlichen Versorgung stärkt der GWQ-HZV-Vertrag darüber hinaus die Versorgung besonders vulnerabler Patientengruppen in der Hausarztpraxis und geht beispielsweise mit einem Versorgungsmodul für die psychoonkologische Betreuung von Krebspatienten in Westfalen-Lippe neue Wege.

Weitere Informationen zum GWQ-HZV Vertrag finden interessierte Hausärzte unter www.hausaerzteverband.de in der Rubrik Hausarztverträge.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.