PraxistippHZV: So klappt’s mit der Einschreibung von Patienten

Im Praxisalltag treten immer wieder Fragen rund um die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) auf. Lösungen hat das HZV-Team des Deutschen Hausärzteverbands parat. Dieses Mal: Wie können Hausärzte Patienten auf die Vorteile der HZV ansprechen und wie können Patienten daran teilnehmen?

Wissenschaftliche Studien bestätigen: Patienten, die an der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) teilnehmen, fühlen sich besser versorgt, da ihr Hausarzt sie intensiver betreuen kann und ihre gesamte Versorgung koordiniert. Insbesondere Diabetiker und Herzpatienten profitieren laut Studienergebnissen von einer Teilnahme an der HZV (“Der Hausarzt” 18/2018). Auch Sie und ihr Praxisteam haben einen Mehrwert von der HZV (s. Kasten).

Wie kann Ihre Praxis teilnehmen?

Für die Teilnahme an der HZV schicken Sie die ausgefüllte Teilnahmeerklärung an das HÄVG Rechenzentrum. Nachdem Sie ein Bestätigungsschreiben sowie ein Starterpaket mit den Einschreibeunterlagen für Ihre Patienten erhalten haben, kann es losgehen. Damit auch Ihre Patienten über die Vorteile informiert werden, ist die Patientenansprache maßgeblich (s. Link-Tipp).

Wie kann Ihr Patient teilnehmen?

1. Klären Sie Ihre Patienten über die Inhalte und Vorteile der HZV auf und händigen Sie die Teilnahme- und Einwilligungserklärung aus.

2. Ermöglichen Sie Ihren Patienten, diese sorgfältig durchzulesen und gehen Sie auf mögliche Fragen der Patienten ein.

3. Nachdem Ihre Patienten die Unterlagen verstanden und unterschrieben haben, erhalten diese ebenfalls ein Exemplar für deren Unterlagen.

4.Je nach HZV-Vertrag kann der Teilnahmewunsch Ihrer Patienten entweder online oder offline an das HÄVG Rechenzentrum übermittelt werden.

Die Patiententeilnahme ist freiwillig sowie kostenfrei und beginnt mit der Bestätigung im Informationsbrief Patiententeilnahmestatus.

Was müssen Ihre HZV-Patienten bei einer Teilnahme beachten?

Mit der Einschreibung in die HZV wählt Ihr Patient Sie als Hausarzt verbindlich für mindestens ein Jahr. Sie sind damit erster Ansprechpartner für medizinische Fragen und übernehmen bei Bedarf die Koordination mit weiteren Fachärzten. Diese dürfen nur auf Überweisung aufgesucht werden (Ausnahmen: Augenarzt, Gynäkologe, Kinderarzt, Notfälle). Im Vertretungsfall muss Ihr Patient einen anderen HZV-Hausarzt aufsuchen, der vorab von Ihnen benannt wurde.

Bei Fragen oder Interesse an der HZV hilft das HZV-Team des Deutschen Hausärzteverbands unter Telefon 02203 5756-1210 oder E-Mail an info@hzv-team.de

Tipps zur Patientenansprache

Tipps und Tricks, um Patienten auf die Vorteile der HZV anzusprechen, gibt es im Video: https://hausarzt.link/Jheer

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.