FernbehandlungVideokonsultation eher für einfache Anliegen?

Zur Behebung des ländlichen Ärztemangels wird vielfach auf die Telemedizin verweisen. Doch die eignet sich nicht für alle Anliegen.

Zur Behebung des ländlichen Ärztemangels wird vielfach auf die Telemedizin verweisen. Doch die eignet sich nicht für alle Anliegen.
© Yakobchuk Olena stock.adobe.com

Fernbehandlungen sollen zunehmend möglich werden. Wie sich Video- und Telefonkonsultationen von „face to face“ Konsultationen unterscheiden hat eine Studie in Schottland untersucht. Patienten konnten entscheiden, ob sie einen Folgetermin telefonisch, per Video oder persönlich vereinbaren. Die insgesamt 149 Konsultationen wurden aufgezeichnet und Inhalte, Qualität und Dauer ausgewertet. Die Patientenrekrutierung gestaltete sich schwierig. Wegen technischer Probleme (vor allem ungenügend leistungsfähiger Internetverbindungen) mussten 14 der 45 Videokonsultationen abgebrochen und telefonisch oder persönlich weitergeführt werden.

Die persönliche Konsultation bewerteten mehr Patienten als sehr hilfreich, es wurden mehr gesundheitliche Probleme und öfter psychosoziale Aspekte besprochen und mehr Lebensstilberatungen durchgeführt. Die Konsultationen waren 3,5 Minuten länger als Videokontakte und 4 Minuten länger als Telefonate. Möglicherweise wählten aber gerade Patienten, die weniger und einfachere Anliegen haben, eine Fernbehandlung. In Video- und Telefonkonsultationen waren Patienten zum größten Teil auch zufrieden und begrüßten die Möglichkeit, die Anfahrt zu sparen, trotz Arztbesuch regulär arbeiten zu können und keine Kinderbetreuung organisieren zu müssen.

Fazit: Videokonsultationen gestalteten sich in dieser Studie technisch aufwändig, waren kürzer und griffen weniger gesundheitliche Probleme auf. Möglicherweise eignen sie sich besonders für einfachere, klar begrenzte Beschwerden und für Menschen, die aus beruflichen oder familiären Gründen, schlechter Zeit für einen Arztbesuch aufbringen können.

 

Quelle: Hammersley V, Donaghy E, Parker R et al: Comparing the content and quality of video, telephone, and face-to-face consultations: a non-randomised, quasi-experimental, exploratory study in UK primary care. Br J Gen Pract 2019; DOI: https://doi.org/10.3399/bjgp19X704573

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben